Gefühle und Emotionen - Gruppendeckblatt

Wie Liebesbeziehungen mit Bindung gelingen können

zur Startseite "Themen" 

Generelles 

  1. Allgemeines zu den Gefühlen
  2. Abneigungsgefühl in der Partnerschaft
  3. Alles für Einen - Die Angst, sich aufzugeben
  4. Angst in der Paarbeziehung
  5. Angst um den Partner - Überfürsorge oder...?
  6. Angst vor Veränderung
  7. Ängste in der Partnerschaft
  8. Hass und Liebe
  9. Welche Grundängste bestimmen die Partnerschaft?

Bindungsangst

Bindungsangst ist keine Krankheit, sondern ein Verhalten. Bindungsangst hat in der Regel die Verlustangst und damit die Eifersucht inklusive. 

  1. Bindungsangst - Kein typisches Männerproblem
  2. Bindungsangst und Fremdgehen
  3. Bindungsangst und Fremdgehen - Abhilfe
  4. Bindungsangst und Fremdgehen - Ursachen
  5. Bindungsangst - Bindungsphobie

Verlustangst und Eifersucht

Eifersucht entsteht aus der Verlustangst, oft ist diese Emotion auch mit Neid verbunden. Das Fatale daran ist, die "Selbsterfüllende Prophezeiung".

  1. Eifersucht - Ursprung und Hintergrund
  2. Eifersucht in der Paarbeziehung
  3. Eifersucht - Symptome
  4. Eifersucht - Liebe oder Leid
  5. Eifersucht - Sucht aus Angst
  6. Eifersucht - Vertrauen oder Kontrolle und Wissen
  7. Eifersucht - und der Umgang damit
  8. Eifersucht - und der Einstufung
  9. Verlustangst - eine Beziehungsblockade
  10. Eifersucht und Verlustangst

Hier geht es zur Paarberatung und hier zur Einzelberatung

Gefühle oder auch Emotionen sind instinktive Geisteszustände oder Gefühle, die sich aus den Umständen einer Person ergeben. Im Gehirn werden sie durch eine Bewegung von Neurotransmittern als Reaktion auf Reize stimuliert. Gefühle sind keine Krankheit

Was sagt Wikipedia dazu - Hier in den Artikel auf dieser Webseite geht es um Gefühle in der Partnerschaft Fühlen (Psychologie) – Wikipedia

Gefühl ist ein psychologischer Oberbegriff für unterschiedlichste psychische Erfahrungen und Reaktionen wie etwa Angst, Ärger, Komik, Ironie sowie Mitleid, Eifersucht, Furcht, Freude und Liebe, die sich (potenziell) beschreiben und damit auch versprachlichen lassen. Obwohl es vielseitige neurophysiologische Ansätze der Messung von Gefühlen gibt, sind diese nicht als einheitlich und überindividuell gültig anerkannt. Dies wiederum legt die Deutung von Gefühlen als individuelle oder subjektive Bewusstseinsqualitäten oder Ichzustände nahe. Gefühle sind das Produkt der Verarbeitung von Reizen, die ihren Ursprung in unseren Sinnesorganen nehmen. Sie vermitteln damit ein Bild von der uns umgebenden Welt, aber auch von Vorgängen unseres eigenen Körpers. Gefühle sind nicht nur Ausdruck äußerer Tatsachen, sondern auch unserer eigenen Beurteilung.

Nach oben
Eine Chance für Ihre Liebe.

Info: Lange Öffnungszeiten

Termine angepasst an Ihre Bedürfnisse
  • Angepasst an Ihre Bedürfnisse
  • Auch spätabends
  • Auch samstags und sonntags

    Aktion: Machen Sie den nächsten Schritt

    Jetzt Raketen-schnell & einfach
    digital einen Termin buchen.

    Schnell und einfach Termin buchen

    Klicken Sie einfach oben auf den Punkt,
    wohin der Finger zeigt.
    Wie sind eine Praxis mit 100 % Weiterempfehlung 

    "Weißt du, was man später am meisten bereut - es nicht versucht zu haben." (Zitat aus dem Film "Die Farbe des Horizonts")
    Wir freuen uns, wenn Sie uns vertrauen.