Unverbindlich bleiben - Bindungsangst

Fachpraxis für systemische Paarberatung und systemische Sexualberatung

Lieber „unverbindlich“ bleiben - Bindungsängste

Nichts ist schöner, als einen tollen Menschen kennenzulernen, sich zu verlieben und das Gefühl zu haben, „Das ist der Richtige!“.
Erste Gedanken und Phantasien über eine gemeinsame Zukunft geistern durch den Kopf und sorgen für Hochstimmung.
Und dann plötzlich – Rückzug des Partners nach besonders intensiven Momenten der Nähe, eine wortkarge Verschlossenheit oder unterkühltes Verhalten.
Was ist hier passiert?

Flucht aus Angst

Die genannten Signale können Hinweise auf eine tiefe Angst sein – die Bindungsangst.
Stabile Bindungen zu anderen Menschen und vor allem längerfristige Beziehungen zu Lebenspartnern, werden für Betroffene zu einer „emotionalen Bedrohung“.
Hier liegt die Ursache meist im Verlust einer wichtigen Bezugsperson in der Kindheit, oder aber eine große Liebe wurde von dem so angebeteten Menschen beendet.
Auch der unerfüllte Wunsch nach Nähe und Geborgenheit im Kindesalter, kann tiefe und anhaltende Bindungsängste auslösen.

Ein zweischneidiges Schwert

Einerseits sehnt sich der Betroffene bewusst nach Liebe und einer stabilen Verbindung, andererseits wird diese Verbindung aus Angst vor Schmerz und Verlust unbewusst abgelehnt und somit verhindert.
Mit diesem ständig schwankenden Gefühl plagt sich nicht nur derjenige, der unter Bindungsängsten leidet – auch der Partner oder potentielle Partner wird permanent mit dieser Achterbahn nicht einschätzbarer Gefühls- und Verhaltensweisen konfrontiert. Auf Dauer führt diese Unsicherheit zu Misstrauen, eine wirkliche Basis für eine fundierte Beziehung kann tatsächlich nicht entstehen.

Kein typisches Männerproblem

In der Tat werden Bindungsängste häufig der Männerwelt unterstellt – ein Klischee, das so nicht stimmt, sie tritt bei beiden Geschlechtern auf.
Das Erscheinungsbild einer generellen Bindungsangst ist bei Männern und Frauen jedoch eher unterschiedlich.
Wo Männer ihre Ängste häufiger durch gespielte Coolness und übertriebene Arroganz kompensieren wollen, ziehen Frauen sich eher zurück, führen ein introvertiertes Dasein und zeigen ihr Misstrauen oft recht deutlich.

Kennen Sie es?

Quälen auch Sie sich mit der Frage, warum Ihr Liebster oder Ihre Liebste mal Nähe sucht, dann aber plötzlich eigene Gefühle in Frage stellt und in den Rückzug geht? Oder davon spricht, kein „Beziehungstyp“ zu sein?
Entdecken Sie diese Denk- und Verhaltensmuster vielleicht auch an sich selbst und spüren ein inneres Ungleichgewicht? Erleben Sie bei sich oder Ihrem neuen Partner eine gewisse Unverbindlichkeit, wenn es um Pläne gemeinsamer Aktivitäten oder gar der gemeinsamen Zukunft geht?
Die Lösung wird nicht darin bestehen, die aktuelle Beziehung in Frage zu stellen und immer wieder auf den vermeintlich „Richtigen“ zu hoffen, mit dem dieses Problem nicht auftritt. Die wirkliche Lösung liegt in jedem Menschen selbst.

Verbindlich werden – und glücklich!
Nutzen Sie also die Chance, um mehr über sich selbst oder den Partner zu erfahren!
In meiner systemischen Beratung geht es vorrangig um die Erkenntnis, ob tatsächlich eine Bindungsangst, oder eher eine Bindungsunwilligkeit vorliegt. Für beides gibt es Ursachen – gemeinsam können wir diese aufdecken und individuelle Wege finden, diese Problematik und Angst zu überwinden.

Sie möchten mehr erfahren?
Setzen Sie den ersten Schritt für Ihr eigenes Glück und nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu mir auf!
Benutzen Sie dafür das Kontaktformualar. Sie erreichen es mit einen Klick auf die Schaltfläche unter diesem Text
Gerne beantworte ich Ihre Fragen und biete Ihnen einen ersten Gesprächstermin an.

Ich freue mich auf Sie!
Ihr
Bernd Nickel
Systemischer Berater
Mitglied im Berufsverband DGSF

 
Geben Sie Ihrer Liebe eine Chance - Nehmen Sie jetzt Kontakt mit mir auf
Bernd Nickel Systemischer Berater Mitglied im Berufsverband DGSF und VFP
 

Gerne berate ich Sie
Nehmen Sie Kontakt mit mir auf
ihr
Bernd Nickel
zertifizierter systemischer Berater
Mitglied in den Berufsverbänden DGSF und VFP

Fachpraxis für systemische Paarberatung und Sexualberatung
in Grünstadt / Pfalz, Kreis Bad Dürkheim
zwischen Frankenthal und Kaiserslautern, direkt an der A6

 
 
 
Kontakt