Ich wurde verlassen - neu beginnen

Fachpraxis für systemische Paarberatung und systemische Sexualberatung

Wenn Sie vergeben, vergessen und neu anfangen wollen

Verlassen zu werden ist ebenso wie das eigene Verlassen eines Partners ein tiefgreifender Einschnitt in das gesamte Leben. Unabhängig davon, wie lange Ihre Partnerschaft bestand und unter welchen Umständen es zur Trennung gekommen ist –Verzweiflung, Wut, Hass, Angst und auch Schuld stehen im Vordergrund und scheinen ein unkontrollierbares Eigenleben zu entwickeln. Wohl jeder Mensch, der sich emotional an einen anderen Menschen bindet, kennt die erschütternden Gefühle, die mit einer Trennung einhergehen – vor allem dann, wenn diese selbst nicht gewollt ist.

Verletztheit und Neuorientierung

Fühlen Sie sich verletzt, allein gelassen, gedemütigt und orientierungslos? Die gute Nachricht ist: Dieser Zustand ist nicht ungewöhnlich und lässt sich garantiert wieder in eine positive Veränderung bringen! Ähnlich wie bei der Trauerphase nach einem Todesfall, oder auch nach anderen traumatischen Erlebnissen, sollte nun möglichst bewusst ein gesunder Verarbeitungsprozess durchlaufen werden. Verarbeiten Sie Ihre Verletztheit und orientieren Sie sich neu – in einem neuen Lebenskonzept.

Trennungsberatung für Paare und Einzelpartner

Mit meiner Trennungsberatung stehe ich Ihnen kompetent zur Seite, um die Verarbeitung durchzustehen und konstruktiv neue Perspektiven zu erarbeiten. Dabei gibt es in der Regel 4 Phasen:

  • die Phase des Nicht­ Wahrhaben-Wollens
  • die Phase der aufbrechenden Gefühle
  • die Phase der Neuorientierung
  • die Phase des neuen Lebenskonzeptes

Jede der einzelnen Phasen ist für Sie notwendig und sinnvoll - auch wenn Sie die ersten drei Phasen am liebsten überspringen würden. Nur wenn Sie Ihre Gefühle und Gedanken besser verstehen, sind Sie auch in der Lage, Stärke zu entwickeln und Ihren Kummer langfristig zu bewältigen.

Ein nicht zu unterschätzender Anteil meiner Beratung wird sich auch mit den Hintergründen beschäftigen, die zur Trennung geführt haben. Keine Sorge – hierbei geht es nicht um „Schuld“, sondern um Ursache und Wirkung! Damit Sie langfristig Ihr wahres Glück finden, ist die Betrachtung eigener Verhaltensweisen und Denkmuster ebenso interessant, wie wichtig, um zukünftig befreit und unabhängig frühere „Fehler“ zu vermeiden und alte Belastungen endgültig zu verabschieden.

Nicht vergessen – aber vergeben und verzeihen

Der Aspekt des Vergebens wird einem gesunden Verarbeitungsprozess letztendlich die entscheidende Note verleihen. Wer vergibt, lässt etwas los – und das ist kein Zeichen von Schwäche, sondern von eigenverantwortlicher Stärke. Wer das schwere Paket negativer Gefühle weiter mit sich trägt, ist im wahrsten Sinne des Wortes „nachtragend“ und schadet damit nicht demjenigen, dem der alte Zorn und Schmerz noch gilt, sondern belastet ausschließlich sich selbst.
Befreien Sie sich, indem Sie verzeihen! Ihren Ex-Partner werden Sie mit der Unfähigkeit, zu vergeben, sowieso nicht bestrafen – er wird es ja nicht nachempfinden, körperlich spüren oder gar wissen, wie schlecht es Ihnen mit Ihrer Enttäuschung und Ihrer Wut geht. Lassen Sie also Altes los und freuen sich auf Neues – es lohnt sich!

Sind Sie bereit für neue Wege?
Gehen Sie nicht allein. Nehmen Sie ganz unverbindlich Kontakt zu mir auf, gerne stehe ich Ihnen zur Seite und biete Ihnen einen Beratungstermin an.

Neuen Kommentar schreiben

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.
 
Kontakt
Adresse Grünstadt
Brennofenpfad 6
67269 Grünstadt
 
Adresse Carlsberg
Am Talhaus 10
67316 Carlsberg
 
Telefon
06359/92 97 166
 
Mobil
0177/28 23 663
 
 
Email
infoaterlebte-paarberatung.de (E-Mail.)
 
mehr erfahren
 
Bernd Nickel Systemischer Berater Mitglied im Berufsverband DGSF und VFP

Bernd Nickel (Autor)

zertifizierter systemischer Paartherapeut, Paarberater, Paarcoach,
Mitglied in den Berufsverbänden DGSF und VFP