Wunderfrage

Fachpraxis für systemische Paarberatung und systemische Sexualberatung

Wunderfrage

Vorwort
Die Wunderfrage ist eine Methode der lösungsfokussierten Kurzzeittherapie und wurde von Steve de Shazer in den 1970er Jahren entwickelt. Diese Art der Therapie ist durch eine radikale Hinwendung zur Lösung gekennzeichnet. Primär geht es darum, aus dem Problemzustand herauszukommen und einen Zielzustand zu erleben.
Die Wunderfrage erzeugt zwei Effekte: Sie ist so unverbindlich, dass man Veränderungen phantasieren kann, ohne sich sogleich für deren Herstellung verantwortlich zu fühlen und sie regt zur Lösung an.
„Wenn man sieht, wie man handeln könnte, ist die Versuchung groß, es tatsächlich zu tun. Die einmal geweckten Zukunftsbilder, die gesäten Ideen und die induzierten Hoffnungen werden dem Klienten helfen, sein Denken und Verhalten so zu ändern, dass das Gedachte Realität wird. Phantasien fördern den Wirklichkeitssinn, und Wirklichkeitssinn schafft Realität.“
Die Wunderfrage
Stellen sie sich vor, heute Nacht würde ein Wunder in Ihrem Leben geschehen. Das Wunder besteht darin, dass Ihr Problem auf einen Schlag gelöst ist.
Nachts schlafen Sie aber. Das heißt, Sie kriegen nicht mit, wodurch das Wunder geschieht - dass da eine Fee oder der Wundermann an Ihr Bett trat oder der Blitz einschlug.
Aber eines steht fest: Das Wunder passiert!

» Woran würden Sie ab morgen merken, dass das Wunder geschehen und Ihr Problem gelöst ist?«

Achten Sie einfach darauf, was Ihnen alles einfällt:
o Was würden Sie anders machen?
o Wie würden Sie sich anders verhalten?
o Was würden Sie anfangen?
o Womit würden Sie aufhören?
o Was würden Sie nicht mehr tun?

Wichtig dabei ist:
Es geht nicht um Gefühle wie »Ich würde mich besser fühlen«. Sondern es geht bei der Wunder-Frage, darum, was Sie anders tun würden.

Es geht um Ihr konkretes Verhalten.

Es geht auch nicht darum, was ein Anderer tun oder wie ein Anderer reagieren würde. Darauf haben Sie wenig Einfluss.
Bei der Wunder- Frage geht es nur darum, was Sie tun würden und wo der Unterschied zu jetzt liegt. Was ist anders wodurch ist es anders.

Sinnvolle, weiterführende Fragen dazu sind auch:

o Woran würde Ihre Partner/in merken, dass das Wunder geschehen ist?
o Woran würden es Ihre Mutter, Ihr Vater, Ihre Kinder , Ihre Freunde/Bekannte merken?
o Woran würde es Ihr Chef merken? Woran Ihre Kollegen, Kunden etc.?

Das »Wunder« der Wunder-Frage besteht darin, dass es Sie in Kontakt bringt mit Ihren Wünschen, Ihren Bedürfnissen. Dass es Ihnen helfen kann, einzugestehen, was Sie wollen - und was Sie nicht mehr wollen.

 
Geben Sie Ihrer Liebe eine Chance - Nehmen Sie jetzt Kontakt mit mir auf
Bernd Nickel Systemischer Berater Mitglied im Berufsverband DGSF und VFP
 

Gerne berate ich Sie
Nehmen Sie Kontakt mit mir auf
ihr
Bernd Nickel
zertifizierter systemischer Berater
Mitglied in den Berufsverbänden DGSF und VFP

Fachpraxis für systemische Paarberatung und Sexualberatung
in Grünstadt / Pfalz, Kreis Bad Dürkheim
zwischen Frankenthal und Kaiserslautern, direkt an der A6

 
 
 
Kontakt