Aus Eifersucht kann Liebe werden

Heilung eines Gefühles - Vertrauen lernen

Die Angst nicht geliebt, verlassen oder betrogen zu werden, überwinden

Ihre Eifersucht und das damit verbundene Misstrauen gefährden Ihre Partnerschaft?
Aus Eifersucht spionieren Sie Ihrem Partner hinterher und machen sich und Ihrem Partner das Leben zur Hölle?
Sie bereuen die Eifersuchtsfälle hinterher, haben jedoch das Gefühl, dass Ihre Eifersucht stärker als Sie ist?

Ich bin mir sicher, als Betroffene(r) können Sie die Fragepalette beliebig erweitern und davon berichten, dass sich diese Fragen auch einer regen Umsetzung erfreuen: Kontrolle des Handys und Bespitzelung, durch zickiges Verhalten etc. Meist leiden auch beide Partner unter diesem Zustand; derjenige der irgendwann nur noch fliehen will und der, der verfolgt.
In meinen systemischen Beratungen lernen Sie die wahre Ursache Ihrer Eifersucht und wirkungsvolle Strategien kennen, die helfen können, sich aus dem Gefängnis der Eifersucht und Misstrauen zu befreien und Ihrem Partnern (wieder) zu vertrauen.

Sie können gerne als Paar oder als Einzelperson zu mir kommen.
 

Zitat aus den Büchern von Esther Perel


Eifersucht wird zumindest in als seriös geltenden Publikationen viel häufiger untersucht als Eifersuchtsfreiheit; deshalb haben wir nicht viel Daten. Und da Eifersucht von den meisten als universelles Phänomen angesehen wird, wird die Möglichkeit von Eifersuchtsfreiheit fast immer übersehen. Man muss schon in alternative Welten tauchen, um auf Menschen ohne Eifersucht zu stoßen.
 

Der sexuelle Untergrund


Zum Programm erhobene und gelebte Eifersuchtsfreiheit finden wir bei verschiedenen alternativen Lebensstilen. In jeder Zeitung finden sich Anzeigen von „toleranten Paaren“, die Sex zu dritt oder viert oder Partnertausch suchen. Menschen gehen in Swingerclubs und zu Pärchenpartys und haben nichts dagegen, wenn ihr Partner mit jemand anderem Sex hat.
Die schon zitierte Paar- und Sexualtherapeutin Esther Perei schreibt über solche Paare;
Nach meiner Erfahrung sind Paare, die, wie die oben erwähnten, freizügigere Grenzen aushandeln, nicht weniger eng verbunden als andere, die sich nach außen abschotten. Es geht ihnen tatsächlich vor allem darum, ihre Beziehung zu festigen und neue Modelle dauerhafter Liebe auszuprobieren. Anstatt den Dritten aus der Ehe zu verbannen, gewähren sie ihm ein Besuchervisum.
Diese Paare begreifen Treue nicht als sexuelle Exklusivität, sondern als emotionale Verbundenheit. Sie steht an erster Stelle und ist notwendige Bedingung für alle nachgeordneten sexuellen Absprachen. Weit davon entfernt, einer hedonistischen Freizügigkeit das Wort zu reden, treffen diese Paare konkrete Vereinbarungen, die von Fall zu Fall immer wieder neu überprüft werden. (2006, S. 267)

Verblüffend, wie Perel hier bei nicht-treuen Paaren betont, dass diese ihre Beziehung „festigen“ und ein neues Modell „dauerhafter Liebe“ leben wollen - offenbar dasselbe wie in jeder traditionellen christlich-geprägten Ehe. Die Erklärung liefert sie im folgenden Satz: Diese Paare begreifen Treue nicht als sexuelle Exklusivität, sondern als emotionale Verbundenheit.

Ja, aber - so sagen hier viele — die gemeinsame Sexualität ist doch ein Symbol, nein, das Symbol für emotionale Verbundenheit. Ja, mag sein - wenn man es so sieht, dann ist es in diesem Fall so. Aber manche sehen das anders — und können „sexuelle Exklusivität“ und „emotionale Verbundenheit“ trennen, ohne dass dadurch die emotionale Bindung leidet. Wir werden auf diesen Punkt zurückkommen.

Hier tun sich in der Tat zwei Welten auf. Wer beim leisesten Gedanken, der Partner könnte sich jemand anderem zuwenden, in Wut und Panik verfällt, kann unmöglich verstehen, dass es Menschen gibt, die derlei tolerieren. Er wird dazu neigen, solche eifersuchtslosen Menschen entweder auszublenden - wie das viele seriöse Autoren tun — oder sie diffamierend abzuwerten, wie im obigen Zitat angedeutet. Andersherum kann jemand, der einem Fremdgehen des Partners völlig gewährend gegenübersteht, nicht verstehen, wie der Großteil aller Paare ausrastet, sobald der Partner jemand anders sexuell attraktiv findet.
Was ein eifersüchtiger Mensch vor allem absolut nicht begreifen kann, ist, wie eine Beziehung derlei aushält.

Hier finden Sie mehr zu den Themen Eifersucht

 

Nutzen Sie ganz unverbindlich das Kontaktformular oder senden Sie mir eine E-Mail an syspraxis@gmail.com. Gerne beantworte ich Ihre Fragen und biete Ihnen einen Termin für ein Erstgespräch an.


Hintergründe und Informationen zum systemischen Beratungsansatz finden Sie HIER "Systemischer Beratungsansatz"

Nach oben
Eine Chance für Ihre Liebe.

Info: Lange Öffnungszeiten

Termine angepasst an Ihre Bedürfnisse
  • Angepasst an Ihre Bedürfnisse
  • Auch spätabends
  • Auch samstags und sonntags

    Aktion: Machen Sie den nächsten Schritt

    Jetzt Raketen-schnell & einfach
    digital einen Termin buchen.

    Schnell und einfach Termin buchen

    Klicken Sie einfach oben auf den Punkt,
    wohin der Finger zeigt.
    Wie sind eine Praxis mit 100 % Weiterempfehlung 

    "Weißt du, was man später am meisten bereut - es nicht versucht zu haben." (Zitat aus dem Film "Die Farbe des Horizonts")
    Wir freuen uns, wenn Sie uns vertrauen.