Wie kann man sich gegen Gaslighting wehren?

Gaslighting ist die bewusste Manipulation eines anderen Menschen.

Gaslighting ist eine Form der psychischen Manipulation, die das Selbstvertrauen und die Wahrnehmung der Opfer untergräbt. Das Ziel: Den Selbstwert und die Wahrnehmung des „Opfers“ zu schwächen. Doch wer nutzt eine solche perfide Taktik? Und wer lässt dies mit sich machen? In meinem Artikel erkläre ich, wie man die Anzeichen von Gaslighting erkennt und wie man sich dagegen schützt. Erfahren Sie, wie Sie sich von toxischen Beziehungen befreien und Ihr Selbstwertgefühl stärken können.

Fassen wir zusammen:

Die 10 wichtigsten Gaslighting-Anzeichen

Gaslighting ist eine psychologische Methode, die dazu dient, das Selbstbewusstsein und die Wahrnehmungsfähigkeit eines Individuums zu zerstören. Gaslighting kann in verschiedenen Beziehungen auftreten, zum Beispiel in Partnerschaften, Freundschaften, Familien oder Arbeitsverhältnissen.

Gaslighting erkennen:

  • Sie werden mit verhohlenen Lügen konfrontiert
  • Ihnen wird gesagt, dass Sie oder andere verrückt sind und dass alle anderen lügen
  • Ihre Lügen werden geleugnet, obwohl Sie Beweise dafür haben
  • Dinge, die Ihnen wichtig sind, werden als Waffe gegen Sie eingesetzt
  • Sie werden über einen längeren Zeitraum zermürbt
  • Sie erhalten zwischendurch positive Affirmationen, um Sie zu verwirren.
  • Die Taten der Person decken sich nicht mit ihren Worten
  • Die Person weiß, dass Verwirrung Menschen schwächt
  • Die eigenen Probleme der Person werden auf Sie projiziert
  • Die Person versucht andere gegen Sie aufzuhetzen

Gaslighting in Beziehungen

Gaslighting kann in allen erdenklichen Beziehungsformen vorkommen: in Freundschaften, Eltern-Kind-Beziehungen, Diktaturen, Sekten und am häufigsten in (romantischen) Partnerschaften. Wie im Teil zur Psychologie von Gaslighting schon ausgeführt wurde, nutzen Gaslighter Manipulation, um in Beziehungen die Oberhand zu gewinnen und Verantwortung aus dem Weg zu gehen. Wie genau das aussehen kann, erfahren Sie im nächsten Teil.

Sie zweifeln an Ihrem Verstand

Das Gefährliche am Gaslighting ist, dass es zunehmend schwerer wird, sich selbst zu vertrauen, deshalb merkt man nicht sofort, dass es einem angetan wird. Wenn Sie sich ständig fragen „Verliere ich den Verstand?“ oder sagen „Ich bin mir unsicher, ob meine Gefühle richtig sind“, ist es ein großer Indikator dafür, dass Sie gegaslightet werden.

Ihr Partner ist Ihren Gefühlen gegenüber abweisend

Wenn Sie Ihre Bedenken oder Sorgen ansprechen, werden Sie direkt blockiert, mit Sätzen wie „Sie denken wieder mal zu viel“ und „Sie sind einfach zu sensibel“, oder es wird geleugnet, etwas getan zu haben, das Sie verletzen könnte. In einer gesunden Beziehung würde Ihr Partner Ihnen zuhören und helfen wollen.

Um sich gegen Gaslighting zu schützen, gibt es einige Schritte, die Sie unternehmen können:

  1. Vertrauen Sie auf Ihr Bauchgefühl und Ihre eigene Realität.
  2. Führen Sie ein Tagebuch, in dem Sie Ihre Erlebnisse und Gefühle festhalten
  3. Geben Sie dem Gaslighter ein klares Stoppsignal und lassen Sie sich nicht verunsichern
  4. Entfernen Sie sich möglichst vom Täter oder der Täterin oder beenden Sie die Beziehung
  5. Sprechen Sie mit vertrauten Menschen oder einer professionellen Hilfe über Ihre Situation

Ich hoffe, dass diese Tipps hilfreich sind. Wenn Sie weitere Fragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Titel: Wie kann man sich gegen Gaslighting wehren?