Wann ist eine erlebte Paarberatung nachhaltig?

Präsenz und Online, in deutsch oder englisch, für Paare und Einzelpersonen

Nachhaltigkeit oder nachhaltige Entwicklung bedeutet, die Bedürfnisse der Gegenwart so zu befriedigen, dass die Möglichkeiten in der Zukunft nicht eingeschränkt werden. Ja, eine Paarberatung kann nachhaltig sein. Erfahren Sie hier mehr darüber, was die Voraussetzungen sind.

Paarberatung ist eine Methode zur psychologischen Unterstützung als Hilfe zur Selbsthilfe von Paaren, die Schwierigkeiten in ihrer Partnerschaft haben oder ihr Verhältnis verbessern möchten. Paare können nachhaltig von einer positiven Veränderung ihrer Kommunikation, ihrer Konfliktlösung und ihrer emotionalen Bindung profitieren. 

Die Voraussetzungen für Nachhaltigkeit der Paarberatung sind unter anderem:

- Die Bereitschaft beider Partner, an der Beratung teilzunehmen und sich auf den Prozess einzulassen.
- Die Offenheit beider Partner, über ihre Gefühle, Bedürfnisse, Wünsche und Erwartungen zu sprechen und zuzuhören.
- Die Motivation beider Partner, an sich selbst und an der Beziehung zu arbeiten und Veränderungen umzusetzen.
- Die Unterstützung beider Partner, einander zu respektieren, wertzuschätzen und zu verstehen.
- Die Anpassung der Beratung an die individuellen Bedürfnisse, Ziele und Ressourcen des Paares.
- Die Begleitung des Paares durch einen qualifizierten und erfahrenen Paarberater oder eine Paarberaterin, der oder die eine vertrauensvolle und professionelle Beziehung aufbaut und geeignete Methoden und Interventionen anwendet.

Ich erinnere mich an ein Paar, das drei Sitzungen mit insgesamt 5 Stunden genommen hatte.

Die Frau schrieb mir nach 2 Jahren einen Brief: „Wir hatten nach der Beratung ein hervorragendes Jahr miteinander. Dann fingen wieder die bekannten Probleme an.“ So etwas ist nicht ungewöhnlich, schließlich können sich erneut Veränderungen ergeben, die niemand kommen sieht.
Und weiter schrieb sie „Aus der ‚erlebten Paarberatung‘ erinnerten wir uns daran, dass Probleme und Störungen meist nicht auf ‚Fehler‘ der Partner zurückzuführen sind, sondern Hinweise auf übersehene Veränderungen. Wir haben uns an die erlebte Paarberatung erinnert und haben es dann aus eigener Kraft bewältigt.“

Titel: wozu überhaupt Paarberatung?