Verstehen und Verständnis in der Partnerschaft

Das ist der große Unterschied

Zurück zur:  Startseite "Themen"  | Inhaltsverzeichnis "Themenbereich Kommunikation" 

Ich verstehe dich oder Ich habe Verständnis: Zwei Begrifflichkeiten, die oft synonym verwendet werden und doch sehr unterschiedlich sind. Auf dieser Seite geht es um das wichtige Thema Verständnis in der Partnerschaft.

Was bedeutet es, Verständnis für einen Menschen zu haben?

Liebe ist untrennbar mit dem Verständnis für einen anderen Menschen verbunden. Liebe ohne Verständnis kann nicht existieren. Es setzt die Fähigkeit voraus, in den anderen hineinzufühlen, seinen Schmerz zu kennen, seine Freude zu teilen und zu sehen, wenn er leidet. Andernfalls lebt man in einer Partnerschaft nur nebeneinanderher.

Wenn Sie nicht erkennen, was Ihren Partner oder Ihre Partnerin unglücklich macht, dann machen Sie ihn oder sie noch unglücklicher. Achtsames Zuhören und mitfühlendes Verständnis sind die Voraussetzungen für eine harmonische Partnerschaft. Andernfalls könnten Sie permanent Schmerzpunkte im anderen auslösen, ohne es überhaupt zu beabsichtigen. Verständnis in einer Partnerschaft bedeutet zu verstehen, warum der andere so ist, wie er eben ist.

Verständnis als Voraussetzung für eine harmonische Langzeitbeziehung

Verständnis ist daher Voraussetzung einer harmonischen Langzeit-Partnerschaft. Wenn ich Verständnis dafür habe, dass mein Partner nicht so denkt und fühlt wie ich, kann ich für sein Verhalten eine positive Toleranz entwickeln. Es ist auch vor allem nicht wichtig, immer gleicher Meinung zu sein. Das würde der Paarbeziehung jede Entwicklungsmöglichkeit entziehen.

Ein Beispiel: Würde ich mein eigener Partner sein wollen?

Ich würde z. B. mit mir, wenn es mich nochmals geben würde, nie eine Partnerschaft eingehen. Wir wären immer gleicher Meinung. Es gäbe nie Auseinandersetzungen, ich hätte immer Verständnis für mein Gegenüber, es gäbe nie Diskussionen und Streit. Es wäre nur langweilig und ohne jegliches Wachstum.

Selbstliebe als Voraussetzung für Verständnis

Um Verständnis für einen anderen Menschen aufzubringen, ist es zunächst wichtig, Selbstliebe zu empfinden und die eigenen Gefühle verstehen und deuten zu können. Wer dies nicht kann, sieht den Grund für Wut und Ärger immer im Verhalten des anderen, obwohl diese Emotionen ihren Ursprung eigentlich in einem selbst haben.

Wer die Gefühle eines anderen Menschen verstehen möchte, braucht Selbstliebe. Er muss in der Lage sein, urteilsfrei anzuschauen, was gerade in einem anderen Menschen vorgeht. Er muss ihn annehmen können, ohne den Impuls zu haben, ihn zu berichtigen.

Wie entsteht Verständnis in einer Partnerschaft?

Jeder Partner ist in der Verantwortung, seine Gefühle mitzuteilen. Wenn die Handlung des anderen in Ihnen Wut, Eifersucht, Trauer oder Schmerz auslöst, dann sagen Sie es. Andernfalls kommt es zu Missverständnissen, weil der Partner wiederum nicht versteht, warum Sie gerade in dieser Situation plötzlich in Tränen ausbrechen oder wütend werden. Es kommt zu vorschnellen Urteilen. Urteilsfreiheit ist aber eine weitere, wesentliche Voraussetzung von glücklichen Partnerschaften. Das, was da ist, muss urteilsfrei angenommen werden, und das wiederum geht nur mit Liebe. Liebe ohne Verständnis kann nicht existieren. Verständnis kann nicht ohne Liebe entstehen. Verständnis und Liebe bedingen sich damit gegenseitig.

Was ist der Unterschied zwischen Verstehen und Verständnis?

Verstehen ist ein urteilsfreies Anschauen dessen, was gerade geschieht. Ich kann die Gefühle meines Gegenübers sehen und verstehen, woher sie kommen und warum sie entstanden sind. Dafür brauche ich Selbstliebe, denn bevor ich einen anderen Menschen verstehe, muss ich mich selbst verstehen. Beim Verstehen nehme ich nicht nur das wahr, was mir mein Gegenüber sagt, sondern auch seine Körpersprache, seine Mimik, seine Gestik. Auf dieser Basis kann ich dann entscheiden, ob ich das Verhalten meines Partners/meiner Partnerin gut finde oder es eben ablehne.

Jemanden zu verstehen, bedeutet aber nicht automatisch, auch Verständnis für ihn zu haben. Ich muss seine Meinung und sein Verhalten nicht gut finden und kann es trotzdem verstehen. Es handelt sich beim Verstehen und beim Verständnis also um zwei grundverschiedene Dinge.

Ist gegenseitiges Verstehen die Voraussetzung für eine gute Partnerschaft?

In meinen Augen schon. Es ist wohl kaum möglich, mit jemandem zusammenzuleben, der einen nicht versteht, denn dann ist die Basis für eine gelungene Kommunikation nicht vorhanden. Feste, dauerhafte Beziehungen basieren darauf, dass sich die Partner gegenseitig verstehen. Nur so ist auch die Grundlage für eine effektive Streitkultur gegeben, denn auch Streit lebt davon, den anderen verstehen zu können und auch Verständnis aufzubringen.

Ein Beispiel

Die Frau sieht gerne Liebesfilme, der Mann geht gerne zum Fußball. Oft erlebe ich in meinen Paarsitzungen, dass die Interessen und Hobbys des anderen abgelehnt werden. „Was findest du bloß am Fußball, da sind doch nur Idioten“ oder „Du und deine Liebesschnulzen – das hat doch nichts mit dem echten Leben zu tun.“ Verstehen bedeutet nicht, die Hobbys des Partners zu teilen. Es bedeutet, anzuerkennen, dass es eben noch andere Interessen als die eigenen gibt, und zu verstehen, dass er oder sie nun mal eben genau dieses Hobby für sich gewählt hat.

Wenn Verständnis für den anderen in einer Partnerschaft fehlt, dann kann Ihnen eine professionelle Paarberatung den Weg dorthin zeigen.

seo-optimiert, K. Winkler, 24. Juni 2021

 

Soweit unsere Ausführungen zu diesem Thema. Wenn Sie dieser Text inspiriert hat, freuen wir uns, wenn wir Ihnen weitergeholfen haben.
Wenn Sie unsere Hilfe im Sinne einer Begleitung bei der Lösung Ihrer Probleme benötigen, so können Sie gerne einen Termin für ein Abklärungsgespräch bei uns buchen.
Manchmal ergibt sich schon bei dem Abklärungsgespräch ein Aha-Effekt oder es entwickelt sich eine Perspektive für eine Lösung. 

Wir würden uns freuen Sie in unserer Praxis begrüßen und Sie auf einem Stück Ihres Lebensweges begleiten zu können.
Wenn Sie meinen, dass wir Ihnen helfen können, dann

Wir stehen Ihnen gerne in allen Phasen Ihrer Paarbeziehung zur Seite.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Beraterpaar Bernd und Doris Nickel -  Hier unser Steckbrief
Zertifizierte systemische Paartherapeuten durch SI-HD,  Arnold Retzer und Michael Mary
ProvenExpert - 98,9 % Weiterempfehlungen - Top-Bewertungen

Nach oben
Eine Chance für Ihre Liebe.

Info: Lange Öffnungszeiten

Termine angepasst an Ihre Bedürfnisse
  • Angepasst an Ihre Bedürfnisse
  • Auch spätabends
  • Auch samstags und sonntags

    Aktion: Machen Sie den nächsten Schritt

    Jetzt Raketen-schnell & einfach
    digital einen Termin buchen.

    Schnell und einfach Termin buchen

    Klicken Sie einfach oben auf den Punkt,
    wohin der Finger zeigt.
    Wie sind eine Praxis mit 100 % Weiterempfehlung 

    "Weißt du, was man später am meisten bereut - es nicht versucht zu haben." (Zitat aus dem Film "Die Farbe des Horizonts")
    Wir freuen uns, wenn Sie uns vertrauen.