Wenn der Partner geht oder gegangen ist.

Trennungsschmerz und Liebeskummer bewältigen

Verzweiflung, Angst, Selbstzweifel, Schuldgefühle, Wut und körperliche Beschwerden sind unvermeidliche Begleiter von Liebeskummer und Trennungskrise. Eine Trennung vom Partner überstehen und verarbeiten

Eine Trennung vom Partner bedeutet für Erdenbürger einen tiefen Einschnitt in ihrem Leben. Nicht nur radikale Veränderungen im Alltagsleben finden statt, sondern auch der Trennungsschmerz macht es zu einer großen Herausforderung, die plötzliche Einsamkeit zu bejahen und das Leben umzugestalten.

In meinen systemischen Beratungen begleite ich Sie einfühlsam auf dem Weg der Bewältigung des Trennungsschmerzes. Sie werden über die Trennung und den Trennungsschmerz hinwegkommen. Am Ende des Weges erwarten sie ein gestärktes Selbstvertrauen, neue Lebensfreude und die erneute Bereitschaft für eine gelingende Partnerschaft, mit einem ganz neuen oder neuen alten Partner. 
Sie lernen Sie die wahre Ursache Ihres Trennungsschmerze und wirkungsvolle Strategien kennen, die helfen können, sich aus dem Tal der Tränen und Verzweiflung heraus zu gehen und neuen Lebensmut zu finden um neue schöne Gipfelerlebnisse in einer neuen Partnerschaft zu erfahren.

Einen Partner loslassen können

Nach dem Ende einer Liebesbeziehung stellt der Trennungsschmerz ein großes persönliches Problem dar. Menschen, die von ihrem geliebten Partner schlagartig verlassen wurden, stürzen oft in eine tiefe Krise, die von Liebeskummer und Einsamkeit, innerer Leere und seelischem Chaos geprägt ist. Oft entwickeln Erdenbewohner, die ihre Trennungsschmerzen nicht überwinden können, sogar Niedergeschlagenheiten oder Suizidgedanken und sind nicht mehr fähig, ihren beruflichen und privaten Alltagsleben zu bewältigen.

 

Hier finden Sie mehr zu den Themen.

Ich wurde verlassen - neu beginnen

Wenn der Partner gegangen ist

Getrennte Wege - vereinte Eltern

Trennungsfalle, ich komme nicht von dir los

 

Hintergründe und Informationen zum systemischen Beratungsansatz finden Sie HIER "Systemischer Beratungsansatz"