Thema Allgemein - Streit und Kritik

Auseinandersetzungen gibt es in jeder Partnerschaft. Dabei kann es um Kleinigkeiten wie die herumliegende Wäsche gehen oder um existenzielle Fragen wie die Themen Treue oder Familienplanung. Streit an sich ist dabei weder gut noch schlecht. Vielmehr geht es um die Frage, wie gestritten wird. In diesem Beitrag lesen Sie, wie Sie schlechten Streit vermeiden und ihn in eine konstruktive Auseinandersetzung verwandeln.

Über die Unmöglichkeit, die Partnerschaft mit Kritik voranzubringen

Sie haben sich ganz sicher schon einmal über Ihren Partner geärgert. Es ist ja auch immer dasselbe. Warum stellt er die leere Milchtüte wieder zurück in den Kühlschrank und warum lässt sie beim Essen eigentlich immer diesen kleinen Rest auf dem Teller, anstatt einfach aufzuessen? Kritik an diesem Verhalten ist schnell geäußert. Aber bringt es Sie in Ihrer Partnerschaft auch wirklich weiter?

Nicht immer ist Alles eitel Sonnenschein. Selbst in der besten Partnerschaft ist eine Auseinandersetzung oder ein handfester Streit nicht immer vermeidbar – und manchmal sogar definitiv nötig!
Dieser Konfrontation jedoch aus Angst vor einer Trennung lieber auszuweichen, löst das Problem nicht, sondern schafft eher neue Schwierigkeiten und unterschwelligen Druck.

Sprechen ist besser als Schweigen, weil dadurch Phantasien entstehen, ein Entzug von Zuwendung bedeutet und Missverständnisse fördert. Ein Wort kann von zwei Menschen völlig unterschiedlich verstanden und bewertet werden, wodurch unterschiedliche Assoziationen und gedankliche Vorstellungen ausgelöst werden. Sprechen verbindet eher, als dass es trennt. Zeigen Sie sich, wie Sie wirklich sind.

Praktische Orientierungshilfen für den Beziehungsalltag. Nicht immer herrscht in einer Partnerschaft eitel Sonnenschein. Alltagsstress, beruflicher Druck, finanzielle Sorgen, unterschiedliche Bedürfnisse und viele weitere Faktoren, können zu Uneinigkeiten, Diskussionen, oder auch einem Streit führen. Streit ist grundsätzlich noch kein Alarmsignal – solange er sich in Ausmaß, wie auch Häufigkeit im Rahmen hält.

Ein gutes Gespräch ist bereichernd. Es schafft tiefe Nähe und Verständnis, zeigt interessante Sichtweisen und bringt neue Erkenntnisse. Leider passiert in Partnerschaften oft das Gegenteil. Hier wird das Gespräch zum verbalen Schlagabtausch, es geht um Recht haben und Recht bekommen, um Macht, und letztendlich leider auch oft um massive emotionale Angriffe.

Destruktive Kritik, einer der 5 apokalyptischen Reiter. (Alle 5 apokalyptische Reiter, siehe "Dinge , die glückliche Langzeit-Paare nicht tun"). Fast jedem Menschen ist es schon widerfahren – es hagelt Zurechtweisung, Handlungen oder Sichtweisen werden in Frage gestellt, ständig verbessert, oder gar als „falsch“ gewertet. Was zurückbleib