Thema Allgemein - Liebe

Das innere Kind ist eine symbolische Vorstellung für einen Teil jedes Menschen, in dem seine Erfahrungen, seine Erlebnisse und tiefen Empfindungen und auch seine Selbstwahrnehmung gespeichert sind. Auch Kränkungen, die wir erfahren haben und schlimme Erlebnisse tragen wir mit dem inneren Kind in uns herum. Diese Empfindungen entstehen bereits früh in der Kindheit und beeinflussen bis in die Gegenwart den Alltag.

Wir gehen vollommen unbewusst davon aus, dass unser Gegenüber genauso tickt wie wir. Ist der eine laut und impulsiv, erwartet er diese Reaktion auch unbewusst vom Gegenüber. Reagiert dieser aber mit Rückzug und Stille, entstehen Missverständnisse. Die bewusste Wahrnehmung ist ein wichtiger Aspekt in einer glücklichen Paarbeziehung. Sie schafft Verständnis und kann die Basis für ein harmonisches Zusammenleben bilden.

Für die Liebe gibt es viele Metaphern. Man ist beispielsweise angekommen oder endlich vollständig. Das fehlende Puzzleteil ist gefunden, der Topf hat seinen Deckel. Liebe als Vervollständigung der eigenen Persönlichkeit. Das Paradoxe daran ist jedoch, dass wir Eigenschaften des Partners, die wir in uns selbst nicht finden, nur unter allergrößten Mühen- wenn überhaupt - akzeptieren kann. Besser wäre es, er ist wie wir. Ein Seelenverwandter.

Liebe ist ein großes Wort, zu dem es unzählige Definitionen, Meinungen, Interpretationen und Bücher gibt. Ich verzichte in der Beratung darauf, den Menschen zu sagen, was Liebe angeblich ist und was nicht. Zweifellos ist das Bedürfnis des Menschen zu lieben natürlich, aber für die Art und Weise, in der es erfüllt wird, hat die Natur keine Vorgaben gemacht. 

"Ich liebe dich nicht mehr." - "Ich empfinde nichts mehr für dich."

Plötzlich stehen beide Sätze oder ein Satz davon im Raum. Macht die Knie wacklig, schneidet eiskalt in die Magengrube. Man hat debattiert und gekämpft, man hat sich verbale Schlachten geliefert. Nein, glücklich war man nicht. Aber sind deshalb alle Sinnesempfindungen ausgelöscht? Jegliche Gunst? Jegliche Liebe?

Eine Beziehung zeichnet sich dadurch aus, dass das Handeln, Denken und Fühlen von 2 Menschen aufeinander bezogen ist. Sie meint damit die eigentlichen Interaktionen zwischen 2 Menschen in jeglicher Hinsicht. Beziehungen sind in unserer Gesellschaft sehr wichtig und machen uns erfolgreicher. Liebesbeziehungen hingegen schließen zusätzlich die Intimität zwischen 2 Menschen mit ein. Liebesbeziehung zwischen 2 Menschen "die in einer eheähnlichen/festen Beziehung bzw.

Geduld

Geduld ist nicht nur im Leben, sondern auch in der Liebe eine Tugend. Jeder Mensch bewegt sich, wächst und entwickelt sich nach seinem ganz individuellen Tempo und Rhythmus. In einer Partnerschaft müssen beide lernen, den Zeitplan des anderen zu respektieren, sei es nun im physischen, emotionalen, intellektuellen oder spirituellen Bereich.

Paarberatung - Hilfe ich brauche Dich

Gerade bei Paaren, die bereits eine langandauernde Beziehung führen, taucht unter Umständen irgendwann die Frage auf, ob sie aus lauter Gewohnheit, oder aber tiefer Liebe noch immer zusammen durchs Leben gehen. Nicht leicht, dies zu beantworten, denn die Kernfrage lautet – was IST denn Liebe?

„Der Mensch kann nicht immer auf Zehenspitzen stehen“ – ein durchaus treffender Vergleich, wenn es um Liebe und Partnerschaft geht!
In der ersten Zeit der großen Verliebtheit ist die Welt mehr als in Ordnung, alles erscheint traumhaft, bunt und wundervoll.
Wenn die Verliebtheit durch wachsende und tiefe Liebe abgelöst wird, ist dies ein großes Geschenk – aber reicht Liebe „allein“ aus?

Eigentlich ist Liebe ein völlig uneigennütziges Gefühl des Gebens

Der Wunsch, es möge dem geliebten Menschen gut gehen. Und das Bestreben, hierzu beitragen zu können.
In der gelebten Realität ist Liebe jedoch etwas sehr Egoistisches und eher von Nehmen geprägt. Der andere Mensch wird nicht um seiner selbst willen geliebt, sondern meist nur, weil er gewisse Bedürfnisse und Wünsche befriedigt.