Thema Sexualität - Treue und Untreue

Lügen um Erfüllung und Frustration

Man könnte endlos Geschichten aufzählen von Frauen und vorgetäuschten Orgasmen und Männern, die angestrengt ihre Potenz beweisen und anderen Schwindeleien. Die erotische Verpflichtung, das unausgesprochene Versprechen gegenseitiger sexueller Erfüllung lastet schwer auf den Gemütern der Partner.

Treue

Ob neben einer Lebenspartnerschaft noch Platz für weitere sexuelle Begegnungen ist, hängt von der jeweiligen Situation und von der Vereinbarung eines jeden Paares ab.

Neben der Beziehung, Partnerschaft oder Ehe, die von der emotionalen, wie auch körperlich ausschließlich festgelegten Zweisamkeit lebt, ist die sogenannte „offene Beziehung“ durchaus ein Thema für viele Paare. Ein manchmal eher heißes Thema, weil sie entweder in gegenseitigem Einverständnis praktiziert wird – oder aber durch völlig unterschiedliche Sichtweisen und Bedürfnisse der Partner zum Problem wird.

In der Rangliste der Gründe, warum Beziehungen in eine schwere Krise geraten oder gar in die Brüche gehen, ist der Seitensprung oder eine Affäre noch immer trauriger Spitzenreiter. Hier rückt der Begriff und die Interpretation von „Treue oder Untreue“ in den Fokus, und stößt unter Umständen auch auf unterschiedliche Sichtweisen der Partner.

Mehr als ein Partner in der Partnerschaft. Für den Einen unvorstellbar, für den Anderen die Erfüllung eines großen Wunschtraums – erlebte und tatsächlich gelebte Sexualität zu dritt ist kein Tabuthema.

Dennoch kann es zu Problemen kommen, wenn einer der Beteiligten hierbei Unwohlsein verspürt, dieser Sexualität nur zustimmt, um den Lebenspartner nicht zu verlieren, oder sich mit ungewollten Hemmungen plagt.