Thema Sexualität - als Paar

Kein Thema für Abende mit Freunden. Aber für eine Sexualberatung. Sexuelle Probleme in Beziehungen gehören zu den intimsten Themen, die man nicht mal eben beim gemeinsamen Dinner mit Freunden bespricht. Oftmals entstehen insbesondere in längeren Beziehungen Situationen, in denen der eine Partner keine Lust mehr empfindet, während der andere an der Lustlosigkeit leidet. Vielleicht haben Sie auch beide einfach eine Lust mehr auf Sex?

Wenn einer der Partner keine Sexualität wünscht, bedeutet dies nicht automatisch, dass keine Liebe vorhanden ist. Entscheidend ist vielmehr, ob dieser Zustand früher anders war, welche Gründe für die Ablehnung vorliegen – und was dies für den weiteren Verlauf der Partnerschaft bedeutet.

So, wie im „richtigen Leben“, sind auch in der Sexualität unterschiedliche Bedürfnisse der Partner oft Grund für Unstimmigkeit, Frust oder Streit. Schnell entstehen Diskussionen, Schuldzuweisungen und leider auch Kampf um eine im wahrsten Sinne des Wortes „befriedigende“ Lösung - allein der Streit um sexuelle Bedürfnisse wird jedoch zum „Lustkiller Nummer Eins“!

Leben Sie in einer Langzeitbeziehung? Und vermissen manchmal die Leidenschaft? Dann gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht für Sie. Zuerst die gute: Sie sind ganz normal. Und die schlechte?

Auch eine Ableitung der Bezeichnung für „Ausdehnung“ ist gebräuchlich, womit Tantra die Bedeutung des allumfassenden Wissens und Verschmelzung mit allen Bewusstseinsebenen zugeordnet wird. Was sich sehr philosophisch und spirituell anhört, ist auch in der Tat ein Weg der Erfahrung und Erkenntnis über das Leben in der Ganzheitlichkeit, um Liebe, sowie Äußeres und Inneres, zu entfalten und in Einklang zu bringen.

Das Feld der Sexualberatung ist ein Feld unbegrenzter Möglichkeiten. Sie bekommen dort häufig alles versprochen, was Sie sich erträumen. Etwas Vorsicht ist daher durchaus angebracht - jede Paarberatung findet nämlich meist auf dem Hintergrund eines bestimmten Glaubenssystems des Therapeuten an bestimmte Therapiekonzepte statt. Es geht jedoch nicht um den Glauben des Therapeuten, sondern um Sie.

Sex ist die grundlegendste Form von Kommunikation und ein völlig normales menschliches Bedürfnis.
So normal Sexualität aber ist, so sehr wird sie oft zum „heißen“ Thema, das leider nicht immer nur anregend ist.