Der Kalif

Fachpraxis für systemische Paarberatung und systemische Sexualberatung

Der Kalif

Ein Kalif schickte seinen Großwesir jedes Jahr zu einem Weisen, damit er dort etwas lerne. Als dieser wieder einmal von seiner Reise zurückkehrte, fragte ihn der Kalif gespannt, mit welcher Erkenntnis er denn dieses Mal zurückgekommen sei. "Es ist, wie es ist, und wie es ist, ist es gut, weil es ist" antwortete der Großwesir. "Ja, und was hast du sonst noch gelernt?" fragte der Kalif enttäuscht. "Es ist, wie es ist, und wie es ist, ist es gut, weil es ist", antwortete der Großwesir. "Also wenn das alles gewesen sein soll, dann weiß ich ja nicht, ob sich die Reise gelohnt hat", mit diesen Worten ließ der Kalif den Großwesir stehen.

Kurze Zeit darauf ging der Kalif zum Friseur, um sich die Haare schneiden zu lassen. Doch dieser war unvorsichtig und schnitt ihm ins Ohr, so dass dieses zu bluten anfing. Entrüstet rief der Kalif seinen Großwesir, damit er den Übeltäter bestrafe. Dieser hörte sich die Klagen an und sagte gelassen: "Es ist, wie es ist, und wie es ist, ist es gut, weil es ist." Erbost fing der Kalif an zu schimpfen: "Dieser Mensch verletzt mich, ich blute sogar und du meinst lediglich, dass es gut ist!" Wütend ließ er den Großwesir ins Gefängnis werfen. Kurze Zeit darauf ließ er sein Pferd für den täglichen Ausritt holen. Normalerweise begleitete ihn der Großwesir, doch nun musste er alleine losreiten. Noch voller Wut und Zorn stürmte er auf seinem Pferd davon. Er ritt und ritt, bis er schließlich ins Land der Menschenfresser kam. Diese umzingelten ihn, nahmen ihn gefangen und bereiteten ihn für ein Festmahl vor. In letzter Minute entdeckten sie die Wunde an seinem Ohr, und da Menschenfresser nur makellose Menschen essen, ließen sie ihn enttäuscht wieder frei.

Erleichtert und überglücklich ritt er zurück, ließ sofort seinen Großwesir aus dem Gefängnis holen und wollte sich bei ihm entschuldigen. Doch dieser sagte lediglich: "Es ist, wie es ist, und wie es ist, ist es gut, weil es ist." "Was soll denn gut daran sein, dass ich dich hab ins Gefängnis werfen lassen für eine Sache, die mir letztendlich das Leben gerettet hat?" fragte der Kalif verständnislos. "Also", antwortete der Großwesir "wäre ich nicht im Gefängnis gewesen, dann wäre ich bei dir gewesen, und mich hätten die Menschenfresser gegessen, denn mein Körper ist makellos."
LIEBE FREUNDE
"das darf doch wohl nicht wahr sein", "schade, dass das passiert ist". Sicherlich kennen wir alle solche und ähnliche Sätze. Von uns selbst und auch den Menschen in unserer Umgebung. Immer dann, wenn etwas nicht nach Plan läuft oder auf den ersten Blick nicht zu unserem Vorteil ist, sind wir leicht geneigt, die Umstände zu beklagen. Doch alles, was ist, ist wirklich. Je mehr ich mich darin übe, die Tatsachen zu akzeptieren, desto mehr Kraft und Energie habe ich, mögliche Veränderungen herbeizuführen. Und zudem stärkt eine gelassene Lebenshaltung meine Gesundheit und meinen umfassenden Erfolg.
HEUTE
Häufig bekomme ich in meinen Seminaren auf meine Frage, warum jemand das Seminar besucht die Antwort: "Ich wünsche mir mehr Gelassenheit." Deshalb möchte ich diese wertvolle Charaktereigenschaft auch immer wieder in unserem Newsletter aufgreifen. Tatsächlich leben wir ja alle in einer Welt, die sich immer schneller bewegt und es kann leicht passieren, dass sich ein Mensch im Strudel der äußeren Ereignisse verliert. Die äußeren Umstände können wir oft nicht ändern. Die Dinge sind, wie sie sind. Wenn es regnet, regnet es. Punkt. Nun kannst du über das Wetter klagen und damit deine Zeit verschwenden, oder dich über den Nutzen freuen, den das Wasser für die Natur hat. Es sind nicht die äußeren Umstände, sondern stets die Art und Weise, wie ich darauf reagiere. Du selbst wählst deine Einstellung.

Was kannst du tun?

Die Grundlage der Gelassenheit ist die Fähigkeit, alles, was ist, bedingungslos zu akzeptieren. Damit ist nicht resignieren gemeint, ganz im Gegenteil. Besteht die Möglichkeit, etwas zu tun, dann tu's. Ist das nicht möglich, dann prüfe, welche positiven Anteile das Geschehene in sich trägt und nutze die Chance, die es dir bietet.
ZITAT
Ein Suchender fragte einst einen Weisen: "Woran erkenne ich, dass eine Erfahrung für mich wichtig ist?" "Daran, dass Du sie gerade machst", war die einfache Antwort.

 
Kontakt
Adresse Grünstadt
Brennofenpfad 6
67269 Grünstadt
 
Adresse Carlsberg
Am Talhaus 10
67316 Carlsberg
 
Telefon
06359/92 97 166
 
Mobil
0177/28 23 663
 
 
Email
infoaterlebte-paarberatung.de (E-Mail.)
 
mehr erfahren