Mehr als nur Lust - Sex-Sucht

Fachpraxis für systemische Paarberatung und systemische Sexualberatung

Mehr als nur Lust - Sex-Sucht

Die Grenzen zwischen ausgeprägter Lust auf häufig stattfindenden Sex und einer tatsächlichen Sex-Sucht, sind noch immer nicht klar zu definieren.
Fakt ist jedoch – die auch als Hypersexualität bezeichnete Sex-Sucht sorgt für wirklichen Leidensdruck und Einschränkung der alltäglichen Lebensführung.

Betroffene legen ein unkontrollierbares Verhalten an den Tag und streben zwanghaft mehrere Orgasmen täglich an, ohne dabei jedoch eine tatsächliche Befriedigung zu verspüren.
Die Sucht äußert sich in unterschiedlichster Form – ständig wechselnde Sexualpartner, Telefonsex, speziell bei Männern Kontakt zu Prostituierten oder mehrfaches tägliches Masturbieren.
Hierbei geraten alltägliche und berufliche Verpflichtungen, soziale Kontakte, die Familie und sogar die Gesundheit, auf Dauer völlig aus den Fugen – was im Zweifelsfall mit noch weiter steigender Sex-Sucht kompensiert werden soll.

Überhaupt ist das Kompensieren ein wichtiger Faktor für die Entstehung dieser nichtstofflichen Suchtform.
Misserfolge rufen nach Ersatz, schlechte Laune soll vertrieben werden, eine zwanghafte Selbstdarstellung liegt zugrunde, Versagensängste oder nicht erträglicher Leistungsdruck suchen einen Ausgleich.

Sex als Schmerzmittel?

All dem geht eine Hilflosigkeit oder Unfähigkeit voraus, die eigentliche Thematik oder den tief sitzenden Schmerz am Schopf zu packen und zu harmonisieren.
Der „Umweg“ über das Suchtverhalten scheint der einzige Ausweg und somit die Lösung des wirklichen Problems zu sein.

Von Sex-Sucht betroffene Menschen leiden grundsätzlich unter einem massiven Verlust ihres Selbstvertrauens und auch Selbstwertgefühls.
Andere Handlungsmöglichkeiten, als die Flucht in ihr Suchtverhalten, sind ihnen nicht bekannt oder werden nicht in Erwägung gezogen.

Sexuelle Attraktivität und das Gefühl des begehrt Werdens, sind in der Denkweise Sex-Süchtiger gleichgesetzt mit der Attraktivität ihrer gesamten Persönlichkeit.
Tief im Inneren besteht ein sehr starkes Bedürfnis nach Liebe, Nähe, Vertrauen und inniger Geborgenheit - vordergründig betrachtet, zeigt sich im Verhalten der Betroffenen jedoch eher eine Ablehnung dieser Attribute.
Es scheint tatsächlich, als ginge es ihnen nur um Sex, die große Angst vor weiterer Ablehnung oder Misserfolgen, lässt sie eher emotional unbeteiligt und „cool“ wirken.

Es wird Zeit für Entwöhnung!

Um den Teufelskreis zwanghafter Gedanken und Verhaltensweisen nachhaltig durchbrechen zu können, ist es nötig, sich mit den bislang unterdrückten Gefühlen und Ängsten endlich auseinanderzusetzen.

Die systemische Sexualberatung ist mit Zwangsverhalten vertraut und kann den Weg aus der Sex-Sucht wirksam unterstützen.
In lösungsorientierten Gesprächen können belastende Gedanken und Emotionen aufgedeckt werden. Die Erkenntnis, welche Lebensereignisse und Erfahrungen zum Auslöser für die sexuelle Weise der Konfliktbewältigung wurden, birgt bereits Möglichkeiten der positiven Umwandlung in sich.
Neue Perspektiven, mit Problemen konstruktiv umzugehen, zeigen sich meist sehr schnell – der Kern des „Übels“ muss also zukünftig nicht mehr kompensiert werden.
Dies schafft ein völlig neues Vertrauen in eigene Potentiale und neue Wege.

Sexualität ist ein wertvolles Gut
Dieses Gut „nötig“ zu haben, bedeutet, Not zu leiden.
Höchste Zeit, diese Not zu verabschieden und eine innere Befreiung für die gesunde Form der Sexualität zu erreichen!

Neben der genannten psychischen Ursachen für die Sex-Sucht, können natürlich auch neurologische, biochemische oder hormonelle Gründe für das Suchtverhalten verantwortlich sein.
In diesen Fällen ist die entsprechend fachärztliche Abklärung erforderlich, um Abhilfe schaffen zu können.

Neuen Kommentar schreiben

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.
 
Kontakt
Adresse Grünstadt
Brennofenpfad 6
67269 Grünstadt
 
Adresse Carlsberg
Am Talhaus 10
67316 Carlsberg
 
Telefon
06359/92 97 166
 
Mobil
0177/28 23 663
 
 
Email
infoaterlebte-paarberatung.de (E-Mail.)
 
mehr erfahren
 
Bernd Nickel Systemischer Berater Mitglied im Berufsverband DGSF und VFP

Bernd Nickel (Autor)

zertifizierter systemischer Paartherapeut, Paarberater, Paarcoach,
Mitglied in den Berufsverbänden DGSF und VFP