Opferrolle in der Partnerschaft

Wenn schlimme Ereignisse nicht überwunden werden

Zurück zur:  Startseite "Themen"  | Inhaltsverzeichnis "Themen zu mir als Einzelperson"

Widrige Umstände und schmerzvolle Ereignisse begegnen jedem von uns im Laufe des Lebens. Der Verlust geliebter Menschen durch Tod oder Trennung, Misserfolge in Beruf, unverschuldete Arbeitslosigkeit, Krankheit – die Liste könnte unendlich werden. Oftmals ist genau das der Auslöser dafür, dass einer der Partner immer eine Opferrolle einnimmt.

So entsteht eine Opferrolle in der Partnerschaft

Die Gründe für die Entstehung einer Opferhaltung in Partnerschaften

Wenn uns das Pech, ein Unglück oder tiefer Schmerz trifft, sind wir im ersten Moment geschockt und fühlen uns völlig ohnmächtig. Oft schützen wir uns mit Selbstmitleid und gerne auch Schuldzuweisungen. Dieser Zustand sollte jedoch nur kurz anhalten – spätestens, wenn der erste Moment des Schreckens vorbei ist, wäre ein gesundes Vertrauen, Optimismus und motivierter Überlebenswille der beste Ratgeber.

Der Flucht in die Opferrolle

Es gibt jedoch Menschen, die in ihrer Hilflosigkeit, ihrem Ärger, und auch Selbstmitleid verharren und in die anhaltende Opferrolle schlüpfen. Sich als machtloses und ausgeliefertes Opfer der Umstände, bestimmter Menschen, oder des vermeintlich ungerechten Schicksals zu fühlen, hängt jedoch einzig und allein von unserer Einstellung zu den Ereignissen ab.
Das Zitat „Schmerz ist unvermeidlich, Leiden ist freiwillig“ trifft hier den Nagel auf den Kopf

Das passiert durch die andauernde Opferrolle mit der Partnerschaft

Wieso muss man sich den ganzen Tag über eine dumme Bemerkung ärgern, sich gekränkt fühlen, weil ein Anderer sich nicht anständig benehmen kann oder ein Leben lang unter der so schlechten Kindheit leiden? Nun, Leiden bringt ja schließlich „Vorteile“! Wer sich als Opfer fühlt, kann Anderen die Schuld an seiner Misere geben und Trost, Zuwendung sowie Mitleid erhalten. Die eigenen Wunden lecken, sich im Recht fühlen und ohne jegliche Eigenverantwortung zurücklehnen.

Die Opferrolle bewusst verlassen

Diese vermeintlichen Vorteile sind jedoch bestenfalls Trostpreise, die das Leid zwar kurzfristig etwas lindern, jedoch keineswegs beseitigen. Die wahre Lösung mit langfristiger Wirkung bedeutet daher, die Opferrolle bewusst zu verlassen und eigenverantwortlich Regie zu übernehmen!

Opferrolle: Niemand muss leiden!

Niemand „muss“ leiden und sich selbst durch seine angeblich wehrlose Rolle zusätzlichen Schaden zufügen. Jeder von uns hat Einfluss darauf, wie er mit Angriffen, Pechphase und Unglück umgeht. Sollten Sie sich also auch eher als Opfer sehen, werden sie aktiv! Nur Sie selbst haben die Macht und die Entscheidung über Ihre eigenen Gefühle und
Reaktionen – geben Sie dieses wertvolle Gut also nicht aus Bequemlichkeit an Andere ab.
Sie allein bestimmen über Ihr Leben und gestalten es.

Selbstvertrauen als positiver Impuls für die Partnerschaft

Mit einer positiven Einstellung und absoluter Eigenverantwortung wächst Ihr Selbstvertrauen und selbst noch so unglückliche Begebenheiten Ihres Lebens können von Ihnen eigenständig wieder in die gewünschte Richtung gelenkt werden.
Nichts und niemand hat wirklich die Macht, in Ihnen ein schlechtes Gefühl hervorrufen oder eine Verletzung zufügen, wenn Sie es nicht zulassen. Sie alleine treffen die Entscheidung, wie Sie sich fühlen – und fühlen wollen.

Schmerz und Kummer sind Teil des Glückes

Glück bedeutet nicht, nie Schmerz und Kummer zu erfahren. Glück bedeutet, an die eigene Kraft zu glauben, mit allen Facetten des Lebens fertig zu werden und das Beste aus dem zu machen, was uns widerfährt. Denken Sie also positiv und wertschätzend über sich selbst. Vertrauen Sie in Ihre Kraft und in Ihren eigenen Einfluss auf Ihr Leben.

Verlassen Sie die Opferrolle. Werden Sie zum Regisseur!

Mit dieser Grundeinstellung werden Sie auch von außen Respekt, Achtung und Erfolg gespiegelt bekommen – es lohnt sich also, Regisseur anstatt Opfer zu sein! Die systemische Singleberatung hilft Ihnen, Gründe für das nicht enden wollende Leid, Aspekte Ihrer Partnerwahl, wie auch Ursachen für eine so schmerzvolle Trennung aufzudecken und neue Möglichkeiten zu sehen, das Leben eigenständig und motiviert wieder positiv zu gestalten.
Nutzen Sie diese wertvolle Perspektive für neues Glück – und eine neue Liebe ohne Kummer!


Haftungsausschluss: 

Die Informationen auf dieser Website dienen ausschließlich Informationszwecken und ersetzen keine professionelle Beratung durch einen Paarberater oder Therapeuten. 


Haben Sie noch Fragen zur Paarberatung?

Dann machen Sie nun den nächsten Schritt und gehen Sie hier zum Kontaktformular.

Auf diesen Seiten können Sie die Besonderheit der modernen systemischen Beratung kennenlernen.
Eine lösungsorientierte Kurzzeit-Methode, die Spaß macht, neue Erkenntnisse bringt und nachhaltig zum Glück führt!


Wir freuen uns auf Sie
Ihre zertifizierten systemischen Paartherapeuten
Bernd und Doris Nickel

Buchen Sie jetzt digital einen Termin für eine Paartherapie, eine Paarberatung oder ein Paarcoaching für Paare oder Einzelpersonen

Modern, systemisch, lösungsorientiert, effektiv und effizient.

Nach oben
Eine Chance für Ihre Liebe.