Papa ante Portas - Ruhestand und Partnerschaft

Fachpraxis für systemische Paarberatung und systemische Sexualberatung

Nicht immer ruhige Zeiten –
wenn der Partner in den Ruhestand geht

Die meisten Menschen schwärmen schon in jungen Jahren von ihrem Ruhestand und freuen sich auf die Ungebundenheit dieses Lebensabschnitts.
Pläne werden geschmiedet, in den buntesten Farben wird geschildert, wie schön es sein muss, ausschlafen zu können, geliebten Hobbies nachzugehen, Reisen zu unternehmen und unbegrenzt Zeit mit dem Partner verbringen zu können.
Wenn dann jedoch der große Moment gekommen ist, wird die Tatsache, dass Papa plötzlich ante Portas steht, nicht immer zur fröhlichen Lachnummer für die Beteiligten.
Die Luft ist zum Schneiden dick, ein unzufriedener Hausgenosse leidet offensichtlich vor sich hin, mischt sich in Gebiete ein, die ihm früher fremd waren und verbreitet eine Mischung aus Trübsal, mieser Laune und Chaos.
Das so ersehnte Ziel erreicht, aber dennoch nicht glücklich – was passiert hier?

Ruhestand gleich Krisenstand?

Speziell Männer geraten manchmal in eine tiefe Krise, wenn das Ende des Berufslebens bevorsteht oder soeben eingeläutet wurde.
Über Jahrzehnte haben sie ihre Aufgabe erfüllt, Verantwortung getragen, die Familie ernährt und waren ein „ganzer Mann“.
Nun jedoch steht eine vermeintliche Leere vor dem Betroffenen und die Freiheit, das Leben nun ohne berufliche Verpflichtungen genießen zu können, wird eher zum Albtraum.
„Welchen Sinn hat mein Leben jetzt?“ oder „Wozu bin ich denn noch gut?“ sind Fragen, die zu einer großen Belastung werden und tatsächlich in eine ernstzunehmende Depression führen können.

Lassen Sie es gar nicht so weit kommen!

Im Rahmen meiner systemischen Paarberatung bietet sich Ihnen die konstruktive und erlebnisreiche „55plus-Beratung“, um Ihren dritten Lebensabschnitt glücklich zu beginnen und auch weiterführen zu können.
Setzen Sie sich gemeinsam mit Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner möglichst schon vor Ihrer Pensionierung mit der anstehenden Veränderung auseinander!
Dieser einschneidende Wendepunkt bedeutet auch eine Wende Ihres bisherigen Denkens, Ihrer Wertigkeiten, Prioritäten und des Beziehungsalltags.
Gemeinsam können wir bestehende Ängste, den plötzlichen Sinnverlust, wie auch Schräglagen Ihres Selbstwertgefühls betrachten und Wege entwickeln, diese aufzulösen.
Im liebevollen Austausch werden Sie für sich selbst, aber auch gemeinsam mit dem Partner, Perspektiven entdecken, Ideen entwickeln und neue, reizvolle Ziele erarbeiten.

Finden Sie Antworten auf Fragen, wie

Wie können wir unsere gemeinsame Zukunft neu und interessant gestalten?
Welchem Hobby wollte jeder von uns schon immer nachgehen? Gibt es dort auch Gemeinsamkeiten?
Was wollen wir noch zusammen erleben und entdecken?
Wie steht es um meine Attraktivität für mich selbst und für meinen Partner?
Wie können wir auch frischen Wind in unser Sexualleben mit 55plus bringen?
Wie können wir unseren Tag gestalten, wenn wir zukünftig beide zu Hause?

Ruhe ja – Langeweile nein!

Ruhestand bedeutet nicht Stillstand – erleben Sie sich selbst und Ihre Partnerschaft neu, lassen Sie sich mit Freude in ein Leben ohne Druck und Erfolgszwang fallen und genießen Sie eine neue Form der Harmonie!

Sollte sich Ihr Partner in einer „Ruhestands-Krise“ befinden und sich aktuell gegen eine Paarberatung sträuben, sind Sie natürlich auch gerne in meiner systemischen Einzelberatung willkommen, sofern Sie unter der Situation leiden und keine Lösung finden.

Neuen Kommentar schreiben

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.
 
Kontakt
Adresse Grünstadt
Brennofenpfad 6
67269 Grünstadt
 
Adresse Carlsberg
Am Talhaus 10
67316 Carlsberg
 
Telefon
06359/92 97 166
 
Mobil
0177/28 23 663
 
 
Email
infoaterlebte-paarberatung.de (E-Mail.)
 
mehr erfahren
 
Bernd Nickel Systemischer Berater Mitglied im Berufsverband DGSF und VFP

Bernd Nickel (Autor)

zertifizierter systemischer Paartherapeut, Paarberater, Paarcoach,
Mitglied in den Berufsverbänden DGSF und VFP