Ich bleibe ich - Selbstverwirklichung

Fachpraxis für systemische Paarberatung und systemische Sexualberatung

"Ich bleibe ich" - Selbstverwirklichung

Statistisch betrachtet, richtet der Großteil der Menschen das eigene Denken oder Handeln nach äußeren Einflüssen und der Meinung Anderer aus.
Das zu tun, was man selbst für richtig hält, eigenen Ziele zu folgen und eigene Wünsche zu verwirklichen, scheint noch immer verwerflich zu sein – vor allem dann, wenn man damit „gegen den Strom“ schwimmt.
Speziell in Partnerschaften denkt zumindest einer der Partner oft nur noch in der Wir-Form, passt sich den Vorstellungen des Anderen an und vernachlässigt die eigene Persönlichkeit bis zur kompletten Selbstaufgabe.
Interessant ist jedoch, dass speziell in diesen Fällen die Partnerschaft nicht wunschgemäß glücklich verläuft – im Gegenteil!
Je mehr einer der Partner das gesamte Leben auf den Anderen ausrichtet, desto eher neigt dieser dazu, Langeweile zu empfinden, den „Kick“ in Seitensprüngen zu suchen und sich auf Dauer gänzlich zu entfremden oder gar zu trennen.

Woran liegt es, dass nur so wenige Menschen das Leben führen, das sie führen möchten?

Und woran liegt es, dass dieses Verhalten nicht den gewünschten „Erfolg“ bringt?

Die Antwort ist sehr einfach – Angst ist hier das Motiv.
Angst vor Ablehnung, Angst vor Streit, vor Kritik und vor Liebesentzug.
Wir richten uns also keinesfalls in wirklicher Selbstlosigkeit nach den Wünschen eines Anderen, sondern ausschließlich um unserer selbst willen, damit wir nicht abgelehnt werden.
Leider ist die Wirkung höchst unangenehm – wer fühlt sich von einer leicht manipulierbaren „Marionette“ langfristig angezogen?

Im Umkehrschluss liegt demnach die Lösung – hätten wir keine Ängste vor Ablehnung, würden wir das tun, was nur wir selbst für richtig halten!
Nichts ist auf Dauer gesünder, als sich selbst zu verwirklichen.
Nichts ist interessanter und reizvoller, als ein Mensch, der seinen Bedürfnissen folgt und eigene Ziele achtet.
Sich unabhängig von der Meinung Anderer, wie auch äußeren Einflüssen zu machen, eigene Träume zu verwirklichen und eine völlig eigenständige Persönlichkeit zu sein, ist das höchste Gut.

Partnerschaft bedeutet, dass sich zwei Menschen auf Augenhöhe begegnen, wobei jeder Partner seine Individualität beibehält.
Hierzu gehören eigene Ansichten und Angewohnheiten, Wünsche, Hobbies, eigene Freunde, Aktivitäten und Ziele jeglicher Art.
Die oberste Pflicht eines jeden Menschen ist es, sich selbst glücklich zu machen.
Dieses Glück hängt in hohem Maße von der Selbstbestimmung ab – auch in der Partnerschaft.

Ich bin ich – auch in der Partnerschaft

Sollten Sie also in die Falle der selbst geförderten „Fremdbestimmung“ gefallen sein und spüren, dass Sie sich etwas verloren haben, erleben Sie wahrscheinlich bereits die hieraus folgenden Konsequenzen – tiefe Unzufriedenheit, Abhängigkeit und eine nicht wirklich tief harmonische Beziehung.

Verabschieden Sie Ihre Ängste und kommen Sie im wahrsten Sinne des Wortes wieder zu sich!
Nehmen Sie Ihre Wünsche und Eigenarten ernst, lösen Sie sich von dem ausschließlichen
Wir-Gedanken und entdecken Sie die Verwirklichung Ihrer eigenen Persönlichkeit.
Auch wenn Sie dafür nicht immer Applaus ernten werden – letztendlich wird Ihnen mehr Respekt, Aufmerksamkeit und echte Liebe entgegengebracht, wenn Sie zu sich selbst stehen!

Sie fühlen sich angesprochen?

Sie sind neugierig und wünschen weitere Informationen?
Bei Fragen, Wunsch nach weiteren Informationen oder zwecks Terminvereinbarung, stehe ich Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Neuen Kommentar schreiben

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.
 
Kontakt
Adresse Grünstadt
Brennofenpfad 6
67269 Grünstadt
 
Adresse Carlsberg
Am Talhaus 10
67316 Carlsberg
 
Telefon
06359/92 97 166
 
Mobil
0177/28 23 663
 
 
Email
infoaterlebte-paarberatung.de (E-Mail.)
 
mehr erfahren
 
Bernd Nickel Systemischer Berater Mitglied im Berufsverband DGSF und VFP

Bernd Nickel (Autor)

zertifizierter systemischer Paartherapeut, Paarberater, Paarcoach,
Mitglied in den Berufsverbänden DGSF und VFP