Umgang mit der Eifersucht

Fachpraxis für systemische Paarberatung und systemische Sexualberatung

Umgang mit der Eifersucht

Autor: Bernd Nickel, zertifizierter systemischer Berater und Coach

Jeder, der mit einem (krankhaft) eifersüchtigen Partner konfrontiert ist, weiß, dass man die Eifersucht des Anderen und die damit einhergehenden Unterstellungen oder Vorwürfe, weder durch beschwichtigende Worte, noch durch Taten dauerhaft beseitigen kann.

Wie kreativ man auch ist, was man auch sagt, wie oft man dem Partner seine Liebe auch versichert - der Eifersüchtige wird seine Fragen und Unterstellungen nicht beenden.
Im Gegenteil – betroffene Partner berichten erstaunt, dass die Eifersucht des Partners sogar zunimmt, seitdem sie selbst versuchen, dem Partner über jeden Schritt Rechenschaft abzulegen, ihre „Unschuld“ beweisen zu wollen und den Eifersüchtigen mit Liebesbekundungen überschütten.

Auf die Eifersucht einzugehen, scheint also kein erfolgreiches Mittel zu sein, um sie zu bekämpfen.
Was läuft hier schief und was ist demnach zu tun?

Folgendes Hintergrundwissen ist für die Antwort auf diese Frage von Bedeutung:

verantwortlich für die Eifersucht ist nie der Betroffene, sondern immer der Eifersüchtige selbst – sogar dann, wenn der Partner einen Seitensprung begangen hat oder sich anderweitig verliebt hat.
Eifersucht bedeutet, unter Verlustangst und Selbstzweifeln zu leiden, die meist auf mangelnde elterliche Zuwendung im Kindesalter zurückzuführen sind.
Somit entsteht der Drang nach ausgeprägter Aufmerksamkeit des Partners, wie auch das Bedürfnis, ihn besitzen, kontrollieren und manipulieren zu müssen.

Sobald man also auf die Eifersucht des Partners eingeht, ihm Liebe beteuert und ständig Beweise für die Treue erbringt, bekommt der Eifersüchtige zwar die Aufmerksamkeit und Bestätigung, die er so dringend sucht - das Misstrauen bleibt jedoch, da das Grundproblem nicht beseitigt ist.
Die Forderung nach Zuwendung wächst somit leider stetig weiter.

Fazit – welche Strategie Sie als Betroffener auch immer erfinden mögen, sie wird, wenn überhaupt, nur kurzfristig wirken.
Ich rate daher allen betroffenen Partnern, nicht auf die ständigen misstrauischen Fragen, Unterstellungen und Vorwürfe einzugehen, sondern anstatt dessen dem Eifersüchtigen zu erläutern, dass er allein die Verantwortung für seine Eifersucht trägt, er selbst das negative Gefühl entstehen lässt und somit auch nur er selbst etwas dafür tun kann, um seine Eifersucht zu überwinden.
Professionelle Hilfe in Form einer Therapie, wird letztendlich nicht nur dem eifersüchtigen Partner helfen, die Selbstzweifel und Misstrauen zu verabschieden, sondern natürlich der gesamten Partnerschaft dienen, um Vertrauen, Leichtigkeit und Harmonie entstehen zu lassen.

Sie fühlen sich angesprochen und haben Fragen hierzu?

Kommentare

Guten Tag, ich fühle mich sehr angesprochen und leider bin ich Eifersüchtig. Ich bestätige auch das es mit den Jahren immer schlimmer wurde jedoch werde ich auch seit 13 Jahren interferierend betrogen . Immer zu einem Zeitpunkt an dem ich beginne mich zu vertrauen durchringen oder bearbeiten kann , passiert es und es kommt ein neuer Seitensprung meines Partners an die Oberflâche . Ich kann mich erinnern in meiner Jugend bis frühes Erwachsenenalter keine Eifersucht empfunden zu haben ich hatte tiefes Vertrauen Selbstsicherheit trotz schlechter Erfahrungen. Da kann man doch nicht davon reden das die Ursache nicht bei der Untreue liegt . Nun will sich mein Mann trennen mit der Begründung das ich meine Eifersucht ja eh nicht in den Griff bekomme. Ich bin verzweifelt und fühle mich zerrissen vor allem bin ich ratlos. Vielen Dank das Sie diese Form der Kommunikation anbieten Wem möchte man schon von diesem Schambesetzten leben erzählen jeder normale Mensch sagt doch gleich ,,lass ihn laufen " aber ich liebe meinen Mann Mit freundlichen Grüßen

Neuen Kommentar schreiben

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.
 
Kontakt
Adresse Grünstadt
Brennofenpfad 6
67269 Grünstadt
 
Adresse Carlsberg
Am Talhaus 10
67316 Carlsberg
 
Telefon
06359/92 97 166
 
Mobil
0177/28 23 663
 
 
Email
infoaterlebte-paarberatung.de (E-Mail.)
 
mehr erfahren
 
Bernd Nickel Systemischer Berater Mitglied im Berufsverband DGSF und VFP

Bernd Nickel (Autor)

zertifizierter systemischer Paartherapeut, Paarberater, Paarcoach,
Mitglied in den Berufsverbänden DGSF und VFP