Illusion oder Realität in einer Paarbeziehung

Fachpraxis für systemische Paarberatung und systemische Sexualberatung

Zurück zur:  Startseite "Themen"  | Inhaltsverzeichnis "Themen Beziehungsgestaltung"

Ist es Ihnen schon einmal so ergangen, dass nach einigen Jahren der Beziehung verschiedene Verhaltensweisen und Angewohnheiten unseres Partners anfingen, zu stören?

Dinge und Angewohnheiten, die am Anfang der Beziehung ok waren, ja sogar als anziehend gesehen wurden. Was hier geschieht, ist, dass all das von uns nicht wahrgenommen oder im Gegenteil sogar als anziehend betrachtet wurde, weil wir uns in eine Illusion verliebt hatten.

Wir haben in der Anfangsphase die berühmte rosarote Brille auf. Das Verliebtsein vernebelt uns auf Basis einer Hormonveränderung den Verstand. Den Menschen, mit dem wir es zu tun haben, nehmen wir als perfekten, idealen Partner wahr, und die Welt um uns herum ist schön. Es fällt uns überhaupt nicht auf, dass diese Wahrnehmung des Gegenübers und der Welt nicht real ist. Diese Perfektion existiert nur in unserem Kopf. Wir haben uns ein Bild aufgebaut, das nicht der Realität entspricht. Die Realität wird durch unsere Gefühle, Erwartungen und Illusionen, Hoffnungen und Hormone verzerrt. Wir sehen unser Gegenüber, wie es uns unsere Gefühle, Erwartungen, Glaubenssätze, Hoffnungen und Hormone vorgeben.

Wenn Sie später in der Phase einer Krise die graue Brille aufhaben, sehen Sie den Partner und auch die Welt um Sie herum erneut nicht, wie sie tatsächlich sind. Es ist alles grau in grau, Sie sind verärgert oder Ähnliches, und dann stören plötzlich Dinge und Angewohnheiten des Gegenübers, die vorher nicht so gesehen wurden.

Viele Wissenschaftler beschäftigen sich mit der Frage, ob es so etwas wie eine objektive Realität überhaupt gibt. Und ein Großteil der Experten kommt zu dem Ergebnis, dass eine objektive Welt nicht existiert. Das würde bedeuten, dass alles, was Sie wahrnehmen, lediglich ein Spiegel Ihrer Innenwelt ist. Was aber bedeuten diese Erkenntnisse nun für die Liebe?

Wenn es keine Trennung zwischen der Innen- und der Außenwelt gibt, dann sehen Sie in anderen Menschen auch immer nur sich selbst. Alles, was Sie an Ihrem Partner oder anderen Menschen stört, hat sehr viel mit Ihnen selbst zu tun. Sie sehen in Handlungen und Emotionen, die in Ihnen durch Verhaltensweisen des Gegenübers ausgelöst werden, eine Botschaft für sich selbst.

Sehen kann man dies hervorragend daran, dass es wohl keine zwei Menschen auf der Welt gibt, die eine Sache exakt gleich sehen. Jeder, der auf einem Konzert ist, nimmt dieses Konzert anders wahr als sein Nebenmann. Er achtet auf andere Details, findet den einen Song besser als den anderen und betrachtet das Gesehene durch seine ganz individuelle Brille.

Was ist das Fazit dieser Erkenntnis?

Das Ergebnis dieser Überlegungen in Bezug auf die Partnerschaft ist, dass alles, was Ihr Partner oder Ihre Partnerin Ihnen sagt, anders gemeint ist als das, was davon bei Ihnen als Botschaft ankommt. Es hat etwas mit Ihnen selbst zu tun, wie Sie das Gesagte aufnehmen. Es spiegelt Ihre selektive Sicht der Dinge wider. Vielleicht ist diese wichtige Erkenntnis ein Schritt in eine bessere Kommunikation innerhalb Ihrer Partnerschaft.

Niemand ist perfekt, und das sollten wir akzeptieren

Dieses Wunschbild vom Gegenüber zeichnen wir mithilfe unserer Gedanken, mit unserer Freude und Hoffnungen oder mit Ärger und Niedergeschlagenheit. Wir sehen je nach unserer Stimmung den Partner nicht so wie er ist, sondern wie wir ihn wahrnehmen. So glauben wir letztendlich unsere eigenen Interpretationen und übergehen einfach jegliches reales Verhalten.

Seien Sie sich darüber im Klaren: Allein der Empfänger bestimmt die Wertigkeit dessen, was er sieht und hört. Wie Sie Ihren Partner sehen, hängt von der Brille ab, die Sie in diesem Moment aufhaben, was Sie im Spiegel sehen.

Nach oben
Eine Chance für Ihre Liebe.

Info: Lange Öffnungszeiten

Termine angepasst an Ihre Bedürfnisse
  • Angepasst an Ihre Bedürfnisse
  • Auch spätabends
  • Auch samstags und sonntags

    Aktion: Machen Sie den nächsten Schritt

    Jetzt Raketen-schnell & einfach
    digital einen Termin buchen.

    Schnell und einfach Termin buchen

    Klicken Sie einfach oben auf den Punkt,
    wohin der Finger zeigt.
    Wie sind eine Praxis mit 100 % Weiterempfehlung 

    "Weißt du, was man später am meisten bereut - es nicht versucht zu haben." (Zitat aus dem Film "Die Farbe des Horizonts")
    Wir freuen uns, wenn Sie uns vertrauen.