FAQs - Was Sie sonst noch fragen könnten

Sollten Sie Interesse haben, dies noch detaillierter zu erfahren.

In diesen FAQ Seiten finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen wie: Was ist Paarberatung? Wie läuft eine Paarberatung ab? Worin besteht der Unterschied zwischen Paarberatung und Paartherapie? Wozu kann Paarberatung nützlich sein? Sollten Sie Interesse haben, dies noch detaillierter zu erfahren, können Sie sich gerne an uns wenden oder unsere Webseite besuchen.

  Wie viele Sitzungen sind in der Paarberatung zielführend?

Die Frage, wie viele Sitzungen bei einer Paarberatung sinnvoll sind, lässt sich nicht pauschal beantworten. Es hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Art und Schwere der Probleme, der Motivation und Bereitschaft der Partner, an ihrer Beziehung zu arbeiten, und der Kompetenz und Erfahrung des Beraters. Grundsätzlich gilt jedoch, dass eine Paarberatung kein langfristiger Prozess sein sollte, sondern ein zeitlich begrenztes Angebot, um konkrete Ziele zu erreichen. Eine Orientierungshilfe kann die folgende Faustregel sein: Eine Paarberatung sollte nicht länger als sechs Monate dauern und nicht mehr als zwölf Sitzungen umfassen. Wenn nach dieser Zeit keine spürbare Verbesserung eingetreten ist, sollte die Paarberatung beendet oder gegebenenfalls eine andere Form der Unterstützung gesucht werden.

  Wie funktioniert Paarberatung?

Wir führen durch unsere Paarberatung mit Fragen. Sie brauchen sich nicht groß vorzubereiten. Von Vorteil wäre, wenn Sie bei dem ersten Gespräch drei Themen auf den Punkt bringen könnten:

  • Was ist das Problem, sind die Probleme? 
  • Was soll das Ziel der Paarberatung sein?
  • Was ist ihr Auftrag an mich? Was braucht Sie als Klienten von uns als Paartherapeuten?

Jedes der drei Punkte können bei von jeden Partner anders geschildert werden.

Die Paarberatung 

  • ist eine Form der psychologischen Beratung, die sich an Paare richtet, die Probleme in ihrer Beziehung haben oder ihre Kommunikation und ihr Verständnis verbessern wollen.
  • kann sowohl für verheiratete als auch für unverheiratete Paare angeboten werden, unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung oder ihrem kulturellen Hintergrund.
  • basiert auf der Annahme, dass jede Beziehung einzigartig ist und beide Partner einen Beitrag zu ihrer Gestaltung und ihrem Erhalt leisten. 
  • hilft den Partnern, ihre Bedürfnisse, Wünsche, Erwartungen und Konflikte zu erkennen und auszudrücken, und unterstützt sie dabei, gemeinsam Lösungen zu finden oder Veränderungen vorzunehmen.
  • kann je nach Situation und Zielsetzung unterschiedliche Methoden und Techniken anwenden.
  • findet in der Regel in einer vertraulichen und neutralen Umgebung statt. 
  • kann als Präsenz-Meeting oder als Online-Meeting stattfinden. Eine Mischung ist auch möglich.

Die Anzahl der Sitzungen hängt von den individuellen Zielen und dem Fortschritt der Partner ab.

Paarberatung kann viele Vorteile für die Beziehung haben, wie:

Verbesserung der Kommunikation und des Verständnisses
Erhöhung der Zufriedenheit und des Vertrauens
Verringerung von Stress und Spannungen
Förderung von Wachstum und Entwicklung
Bewältigung von Krisen oder Übergängen
Prävention von Trennung oder Scheidung.

Paarberatung ist jedoch kein Allheilmittel für alle Beziehungsprobleme und erfordert die Bereitschaft und das Engagement beider Partner, an ihrer Beziehung zu arbeiten und sich auf den Prozess einzulassen. 

Paarberatung kann auch Herausforderungen oder Schwierigkeiten mit sich bringen, wie:

- Konfrontation mit unangenehmen oder schmerzhaften Themen
- Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Perspektiven oder Meinungen
- Bewältigung von Widerständen oder Rückschlägen
- Akzeptanz von Grenzen oder Kompromissen
- Umgang mit möglichen Nebenwirkungen oder Risiken.

Paarberatung ist daher keine einfache oder schnelle Lösung für Beziehungsprobleme, sondern ein dynamischer und komplexer Prozess, der Zeit, Geduld und Anstrengung erfordert. Paarberatung kann jedoch eine wertvolle Unterstützung für Paare sein, die ihre Beziehung verbessern oder erhalten wollen.

  Wie kann ich meinen Partner oder meine Partnerin für eine Paarberatung motivieren?

Viele Menschen, die in einer Beziehungskrise stecken, wünschen sich eine professionelle Unterstützung durch eine Paarberatung. Doch oft ist es nicht einfach, den Partner oder die Partnerin davon zu überzeugen, gemeinsam zu einem Berater oder einer Beraterin zu gehen. Wie kann man also den Partner oder die Partnerin für eine Paarberatung motivieren?

Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen können:

  • Sprechen Sie das Thema in einer ruhigen und entspannten Situation an, nicht in einem Streit oder unter Druck.
  • Erklären Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin, warum Sie eine Paarberatung für sinnvoll halten und was Sie sich davon erhoffen. 
  • Hören Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin aufmerksam zu und nehmen Sie seine oder ihre Bedenken ernst. 
  • Geben Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin Zeit, sich mit dem Gedanken an eine Paarberatung anzufreunden. 
  • Suchen Sie gemeinsam nach einem passenden Berater oder einer passenden Beraterin, der oder die Ihnen beiden sympathisch ist und zu Ihrem Anliegen passt.
  • Vereinbaren Sie einen Termin für ein Erstgespräch und gehen Sie mit einer offenen und positiven Haltung in die Paarberatung. Seien Sie bereit, an sich und Ihrer Beziehung zu arbeiten und neue Perspektiven zu entdecken.

Was Sie auf keinen Fall tun sollten!

Den Partner zu überreden oder zu drängen! Dann ist eine Paarberatung eher eine unsinnige Investition.

  Wie gehe ich mit Konflikten, Streit oder Gewalt in meiner Beziehung um?

Konflikte, Streit oder Gewalt in einer Beziehung können sehr belastend sein. Sie können das Vertrauen, die Zufriedenheit und die Gesundheit der Partner beeinträchtigen. Wie kann man damit umgehen? Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen können:

  • Erkennen Sie die Anzeichen von Konflikten, Streit oder Gewalt. Sind Sie oder Ihr Partner oft wütend, frustriert, verletzt oder ängstlich? Fühlen Sie sich respektiert und verstanden? Gibt es Situationen, die häufig zu Spannungen führen? Werden Sie oder Ihr Partner verbal, emotional oder körperlich aggressiv?
  • Suchen Sie nach den Ursachen von Konflikten, Streit oder Gewalt. Was sind die Bedürfnisse, Werte und Erwartungen, die hinter den Meinungsverschiedenheiten stehen? Gibt es ungelöste Probleme aus der Vergangenheit oder der Gegenwart? Gibt es externe Faktoren, die Stress verursachen, wie z. B. Arbeit, Finanzen oder Familie?
  • Kommunizieren Sie offen und respektvoll mit Ihrem Partner. Hören Sie aktiv zu, was Ihr Partner sagt und fühlt. Drücken Sie Ihre eigenen Gefühle und Bedürfnisse aus, ohne Ihren Partner zu beschuldigen oder zu kritisieren. Vermeiden Sie Verallgemeinerungen, Unterstellungen oder Beleidigungen. Verwenden Sie Ich-Botschaften statt Du-Botschaften.
  • Versuchen Sie, gemeinsam Lösungen zu finden. Respektieren Sie die Unterschiede zwischen Ihnen und Ihrem Partner. Suchen Sie nach Kompromissen, die für beide akzeptabel sind. Setzen Sie Grenzen, was Sie tolerieren können und was nicht. Vereinbaren Sie Regeln für den Umgang mit Konflikten, Streit oder Gewalt.
  • Holen Sie sich Hilfe, wenn nötig. Wenn Sie oder Ihr Partner sich nicht in der Lage fühlen, die Konflikte, den Streit oder die Gewalt allein zu bewältigen, suchen Sie professionelle Unterstützung. Das kann z.B. eine Paartherapie, eine Mediation oder eine Beratungsstelle sein. Wenn Sie oder Ihr Partner in Gefahr sind, wenden Sie sich an die Polizei oder eine Notrufnummer.

  Wie kann ich mit Eifersucht, Untreue oder sexuellen Problemen in meiner Beziehung umgehen?

Eifersucht, Untreue und sexuelle Probleme sind häufige Herausforderungen, die viele Paare in ihrer Beziehung erleben. Diese Themen können zu Konflikten, Verletzungen, Misstrauen und Entfremdung führen, wenn sie nicht angemessen angegangen werden. In diesem Blogbeitrag möchte ich Ihnen einige Tipps geben, wie Sie mit diesen schwierigen Situationen umgehen können.

Eifersucht 

  • ist ein Gefühl, das entsteht, wenn man befürchtet, den Partner oder die Partnerin an jemand anderen zu verlieren. Eifersucht kann verschiedene Ursachen haben, wie z. B. mangelndes Selbstwertgefühl, Unsicherheit, Vergleiche mit anderen oder früheren Erfahrungen von Betrug oder Verlust. 
  • kann sich in verschiedenen Verhaltensweisen äußern, wie z. B. Kontrolle, Besitzansprüche, Vorwürfe oder Spionage. Um Eifersucht zu überwinden, ist es wichtig, die eigenen Gefühle zu erkennen und auszudrücken, ohne den Partner oder die Partnerin dafür verantwortlich zu machen. Außerdem ist es hilfreich, an der eigenen Selbstachtung zu arbeiten, Vertrauen in die Beziehung aufzubauen und klare Grenzen und Erwartungen zu setzen.

Untreue 

  • ist ein Verstoß gegen die Treue oder die Vereinbarungen einer Beziehung. Untreue kann verschiedene Formen annehmen, wie z. B. körperliche oder emotionale Affären, Online-Flirts oder Pornografiekonsum. Untreue kann verschiedene Gründe haben, wie z. B. Unzufriedenheit in der Beziehung, Langeweile, Neugier oder Rache. 
  • kann schwerwiegende Folgen für die Beziehung haben, wie z. B. Schuldgefühle, Scham, Wut oder Trauer. Um Untreue zu bewältigen, ist es wichtig, die Wahrheit über das Geschehene zu erfahren und zu akzeptieren, die eigenen Gefühle zu verarbeiten und auszudrücken, eine Entscheidung über die Zukunft der Beziehung zu treffen und gegebenenfalls professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Sexuelle Probleme 

  • sind Schwierigkeiten, die die sexuelle Zufriedenheit oder Funktion eines oder beider Partner beeinträchtigen. Sexuelle Probleme können verschiedene Ursachen haben, wie z. B. körperliche oder psychische Erkrankungen, Medikamente, Stress oder Traumata. 
  • können sich in verschiedenen Symptomen äußern, wie z. B. verminderter Libido, Erektionsstörungen, vorzeitiger oder verzögerter Samenerguss oder Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Um sexuelle Probleme zu lösen, ist es wichtig, mit dem Partner oder der Partnerin offen über die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu sprechen, sich gegenseitig zu unterstützen und zu ermutigen, kreative Lösungen zu finden und gegebenenfalls einen Arzt oder eine Therapeutin aufzusuchen.

Eifersucht, Untreue und sexuelle Probleme sind keine unüberwindbaren Hindernisse für eine glückliche Beziehung. Mit Respekt, Kommunikation und Engagement können Sie diese Herausforderungen gemeinsam meistern und Ihre Beziehung stärken.

  Wie kann ich meine eigenen Bedürfnisse, Grenzen und Werte in meiner Beziehung wahren?

In einer Beziehung ist es wichtig, sich selbst treu zu bleiben und seine eigenen Bedürfnisse, Grenzen und Werte zu respektieren. Das bedeutet nicht, dass man egoistisch oder rücksichtslos sein soll, sondern dass man sich selbst und seinem Partner gegenüber ehrlich und authentisch ist. Hier sind einige Tipps, wie man das schaffen kann:

  • Kommuniziere klar und offen. 
  • Setze gesunde Grenzen. 
  • Pflege deine Selbstfürsorge. 
  • Bleibe deinen Werten treu. 
  • Entwickle bei den Dingen und den Macken des Partners die resignative Reife.

Indem du diese Tipps befolgst, kannst du deine eigenen Bedürfnisse, Grenzen und Werte in deiner Beziehung wahren und gleichzeitig eine harmonische und erfüllende Partnerschaft aufbauen.

  Wozu ein Abschlussgespräch in der Paarberatung?

Ein Abschlussgespräch in der Paarberatung ist eine wichtige Gelegenheit, um die gemeinsame Arbeit zu reflektieren, Erfolge zu würdigen, offene Fragen zu klären und Perspektiven für die Zukunft zu entwickeln. Es dient dazu, den Beratungsprozess abzuschließen und einen Übergang in den Alltag zu gestalten. Ein Abschlussgespräch kann auch helfen, mögliche Rückfälle zu vermeiden oder zu bewältigen, indem es Strategien und Ressourcen aufzeigt, die das Paar in der Beratung erworben hat. Ein Abschlussgespräch ist kein Abschied für immer, sondern ein Zeichen von Reife und Eigenverantwortung des Paares.

  Wozu sind Paarberatungen überhaupt notwendig?

Paarberatungen sind eine Möglichkeit, Konflikte oder Probleme in einer Beziehung zu lösen oder zu vermeiden. Sie bieten einen geschützten Raum, in dem die Partner ihre Gefühle, Bedürfnisse und Erwartungen offen und ehrlich miteinander teilen können. Ein professioneller Berater oder Therapeut kann dabei helfen, die Kommunikation zu verbessern, Verständnis und Empathie zu fördern und gemeinsame Lösungen zu finden. Paarberatungen sind nicht nur für Paare in einer Krise notwendig, sondern können auch präventiv genutzt werden, um die Beziehungsqualität zu erhalten oder zu steigern.