Was ist die Voraussetzung für eine Paarberatung?

Präsenz und Online, in deutsch oder englisch, für Paare und Einzelpersonen

Die Voraussetzung für eine Paarberatung ist einerseits das Problembewusstsein. Das Wissen, dass etwas schiefläuft, mit dem die Partner selbst nicht befriedigend klarkommen. Zum anderen wird die Bereitschaft der Partner gebraucht, sich einander und ihrer Beziehung zuzuwenden und die auftretenden Probleme zu bewältigen.


Eine Paarberatung kann helfen, Konflikte zu lösen, Kommunikation zu fördern, Vertrauen zu stärken und die Zufriedenheit mit der Beziehung zu erhöhen. Eine Paarberatung ist jedoch kein Allheilmittel und erfordert die aktive Beteiligung und das Engagement beider Partner.

Wenn die Bereitschaft zur Problembewältigung nicht mehr vorhanden ist, enden Beziehungen. Ist sie noch vorhanden, stehen die Chancen für eine Lösung gut, wenn das Paar nicht erst '5 nach 12' in die Beratung kommt. Zudem sollte jeder Partner mit der Beratung ein individuelles Ziel verfolgen, sich also etwas davon versprechen. Dieses Ziel kann sich von dem des Partners unterscheiden. Einen Auftrag ‚Sagen Sie meinem Partner, dass er/sie sich so zu verhalten hat, wie ich es mir vorstelle‘ können und werden wir nicht annehmen.